2. Bundesliga

Bittere Nachrichten für den HSV: Duo fällt vorerst aus

Verletzungen bei Pokalniederlage in Leipzig

Bittere Nachrichten für den HSV: Duo fällt vorerst aus

Bakery Jatta wird wie Moritz Heyer dem HSV vorerst nicht mehr zur Verfügung stehen.

Bakery Jatta wird wie Moritz Heyer dem HSV vorerst nicht mehr zur Verfügung stehen. IMAGO/eu-images

Denn wie der Zweitligist am Mittwochabend mitteilte, haben sich beim Pokalaus in Leipzig (0:4) sowohl Bakery Jatta als auch Moritz Heyer verletzt. Beide werden HSV-Coach Tim Walter "mehrere Wochen" nicht zur Verfügung stehen.

Jatta hatte sich in der 68. Minute der Partie bei einem Laufduell mit Leipzigs Josko Gvardiol verletzt und musste daraufhin gegen Xavier Amaechi ausgewechselt werden. Heyer erwischte es sechs Minuten später in einem Zweikampf mit Gvardiol, in der 74. Minute kam William Mikelbrencis für ihn auf das Feld.

Am Donnerstag wurden beide Spieler am Universitätsklinikum Eppendorf eingehend untersucht - und die Diagnosen bestätigten die HSV-Verantwortlichen, die gleich nach Abpfiff schwerwiegendere Verletzungen befürchteten. Denn beide Spieler haben sich einen Riss des Außenbandes im Sprunggelenk zugezogen, Heyer zudem eine Zerrung der Syndesmose erlitten.

Beide Spieler sind in dieser Saison beim HSV Stammkräfte. Rechtsverteidiger Heyer stand bisher in allen zwölf Ligaspielen in der Startelf, Jatta kam ab dem 5. Spieltag ebenfalls in jeder Partie zum Einsatz. Die Anfangsphase der Saison hatte der Offensiv-Allrounder wegen den Nachwehen einer Muskelverletzung verpasst.

jer

Altersranking der Zweitligisten: Wer setzt auf die jüngsten Spieler?