Amateure

Bissingen an der Spitze - Torspektakel in Ravensburg

Oberliga Baden Württemberg - 8.Spieltag

Bissingen bombt sich an die Spitze - Torspektakel in Ravensburg

Jubel in Bietigheim-Bissingen: Mit einem 4:0 gegen den 1.FC Bruchsal siegte sich der FSV an die Spitze. (Archivbild) 

Jubel in Bietigheim-Bissingen: Mit einem 4:0 gegen den 1.FC Bruchsal siegte sich der FSV an die Spitze. (Archivbild)  imago images/Avanti

Oberliga Baden-Württemberg

Der FSV 08 Bietigheim-Bissingen hat seine Hausaufgaben erledigt und die Pflichtaufgabe auswärts beim 1. FC Bruchsal gelöst. Die Mannschaft von Markus Lang siegte am Ende deutlich mit 4:0. Dabei reichte dem FSV eine furiose erste Halbzeit aus, um die Partie frühzeitig zu entscheiden. Der Knackpunkt aus Sicht der Gäste war sicherlich eine umstrittene Entscheidung des Schiedsrichters in der 17. Minute, als Marcel Gessel die rote Karte sah. In Überzahl spielte der Favorit folglich seine Qualitäten gnadenlos aus und stellte noch vor der Pause die Weichen für den Auswärtserfolg. Kunde (26.), Kasiar (42.) und Hoffmann (33./44.) brachten den FSV mit ihren Treffern auf die Siegerstraße. Mit einer deutliche Führung im Gepäck schalteten die Gäste im zweiten Durchgang einen Gang zurück, ohne jedoch die Kontrolle über die Partie zu verlieren. Nach dem 4:0-Sieg klettert Bissingen erstmals an die Tabellenspitze.

Dies wäre allerdings nicht ohne ordentliche Beihilfe der TSG Backnang möglich gewesen. Beim Kellerkind Dorfmerkingen verspielte der Ex-Tabellenführer zweimal eine Führung und kam letztlich nicht über ein 2:2 hinaus. Dabei war die TSG nahezu über die komplette Spieldauer Herr der Lage. Bis kurz vor Spielende stand es 2:1 aus der Sicht der Hausherren. Gleißner hatte seine Mannschaft in der 83. Minute bereits spät zum zweiten Mal in Führung geschossen, und viele glaubten zu diesem Zeitpunkt, dass der sechste Dreier der laufenden Spielzeit nur noch eine Frage der Zeit wäre.  In der Folge vergaben die Hausherren sogar noch die Möglichkeit, den Deckel selbst draufzumachen; und so kam es, wie es im Fußball üblich ist. Mit der letzten Aktion des Spiels gelang dem Underdog doch noch der Ausgleich. In der vierten Minute der Nachspielzeit drückte Werner den Ball zum 2:2-Endstand über die Linie. Durch den Punktverlust rutscht Backnang auf Rang zwei ab.

Nach nur einem Sieg aus den letzten drei Partien merkte man der Sport-Union gegen den SV Oberachern den Mangel an Selbstvertrauen an. So sah es im Stadion am Sportzentrum Pichterich lange nach dem nächsten Patzer der Sport-Union aus. Beim Stand von 0:0 fand die Neckarsulmer Offensivreihe gegen die vielbeinige SVO-Defensive lange kein Durchkommen. Für die Erlösung sorgte Steven Neupert in der 85. Minute mit seinem ersten Saisontreffer zum 1:0-Endstand. Die Sport-Union Neckarsulm fuhr somit den fünften Saisonsieg ein und zieht in der Tabelle mit Backnang und Bissingen gleich.

Torfestival in Ravensburg - Ilshofen kommt nicht auf die Beine

Im Kampf um die Tabellenspitze ließ auch der FV Ravensburg zwei Punkte liegen. In einer rasanten Partie trennten sich die Ravensburger und der SSV Reutlingen mit 3:3. Nach nur einem Sieg aus den ersten fünf Partien standen die Gäste in dieser noch jungen Saison bereits früh unter Zugzwang. Von Druck war im Spiel der Gäste aber überhaupt nichts zu sehen, im Gegenteil: Der SSV war in der Anfangsphase klar spielbestimmend und bereits nach 18 Minuten mit 2:0 in Front. Ganaus (10.) und Djermanovic (18.) hatten die Tore erzielt. Eine schläfrige Reutlingen-Defensive brachte die Hausherren jedoch zurück in die Partie. Horger köpfte eine Ecke nach 36. Minuten problemlos in die Maschen. Nur zwei Minuten später war es wie beim 1:2 wieder eine Ecke, die auf dem Schädel von Hörger landete, der den Ball letztlich erneut über die Linie lenkte (38.). In der Folge verflachte die Partie ein wenig, bis Schwaiger in der 55. Minute die Gäste durch einen strammen Schuss wieder in Führung brachte. Doch wie in Durchgang eins hatten die Ravensburger ein weiteres Mal die passende Antwort parat. So wurde Soyudogru im richtigen Moment freigespielt und vollendete zum 3:3-Endstand. In der Tabelle hilft der Punktgewinn keiner der Mannschaften deutlich weiter. Ravensburg rangiert von Rang fünf auf Rang vier, und der SSV Reutlingen klettert von Platz 19 auf Platz 17.

Auch im fünften Spiel in Folge bleibt der TSV Ilshofen ohne Sieg. Gegen den 1. Göppinger SV verlor der TSV unglücklich mit 0:1. Ein Eigentor von Maximilian Egner war letztlich ausschlaggebend für die fünfte Pleite der Ilshofener. Damit rutscht die Mannschaft von Julian Metzger immer tiefer in den Tabellenkeller ab und belegt aktuell den 19. Tabellenplatz. Der 1. Göppinger SV schließt dagegen immer weiter zur Tabellenspitze auf und hat trotz zwei Partien weniger nur drei Zähler Abstand auf Bissingen. 

Im Tabellenmittelfeld trennten sich der 1. CfR Pforzheim und der FC Nöttingen mit 1:1, und die zweite Garde von Astoria Walldorf entführte durch einen Last-Minute-Treffer einen Punkt aus Linx. 

luk