Bundesliga

"Bierhoff ist nicht dafür da, die Flüge zu buchen"

BVB-Boss Watzke im großen kicker-Interview

"Bierhoff ist nicht dafür da, die Flüge zu buchen"

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke

Klare Worte im kicker: BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke. picture alliance

Der DFB hat noch keinen Nachfolger für Robin Dutt präsentiert. Hansi Flick, derzeit Assistent von Bundestrainer Joachim Löw, wäre nach der WM 2014 eine mögliche Alternative. Für Watzke ist ein Sportdirektor für den Jugendbereich zwingend nötig, für den Profibereich sieht er keinen Bedarf. "Ich wüsste nicht, warum das, was da zu tun ist, und was ja schon wenig genug ist, nicht Oliver Bierhoff mit übernehmen kann. Der ist Europameister, der hat alles im Fußball erlebt. Warum kann er das nicht machen?" Den Teammanager sieht er als einen, der auch mal Mittler zwischen DFB-Präsidium und Bundestrainer sein kann. "Bierhoff ist aber doch nicht nur dafür da, die Flüge zu buchen. Er hat doch sehr wohl auch eine Fachkenntnis, die man nutzen kann."

In der Diskussion um das Transfersystem lässt Watzke wissen, dass ihn "vor allem dieses lange Transferfenster im Sommer" stört. Für den 54-Jährigen ist klar: "Mitte August, wenn die Ligen starten, müsste es geschlossen werden." Eine Begründung liefert er auch: "Sobald die Saison läuft, wächst der Druck auf die Vereine, und dann wird binnen 48 Stunden alles durcheinandergewirbelt. Wofür dann eine Saisonvorbereitung? Um nach dem vierten Spieltag Transfers zu tätigen? Das führt die Vorbereitung doch ad absurdum." Im Gegensatz zu UEFA-Präsident Michel Platini, der die Ligen auffordert, die Transferperiode im Winter zu überdenken, will Watzke daran auch im Sinne der kleinen Klubs nicht rütteln.

Der BVB-Geschäftsführer über "echte Liebe", das Transfersystem, über die noch vakante Position des DFB- Sportdirektors und einige andere Themen - im aktuellen kicker.

Aktuelle Ausgabe des kicker sportmagazin vom 16.09.2013.

Aktuelle Ausgabe des kicker sportmagazin vom 16.09.2013.

Weitere Top-Themen der aktuellen Ausgabe des kicker vom 16. September 2013

FC Bayern: Jetzt mahnt Hoeneß Die Kritik von Matthias Sammer am Spiel des FC Bayern sorgte am Wochenende für große Diskussionen. Jetzt meldet sich Präsident Uli Hoeneß in dieser Debatte zu Wort – mit deutlichen Worten. Die Meinung von Hoeneß – heute im kicker.

Champions League: 20 Extra-Seiten Ab Dienstag rollt der Ball wieder in der Champions League – die Bundesliga ist diesmal sogar mit vier Mannschaften dabei. Die große Vorschau mit Interviews, Hintergründen und Experten-Kolumnen – heute auf mehr als 20 Seiten im kicker.

Premier League: Das große Special Die Sonderhefte zu den großen Ligen sind längst Kult bei den Fans – der aktuellen kicker-Ausgabe liegt ein 14-Seiten-Special zur Premier League bei. Die aktuelle Ausgabe können Sie jetzt direkt hier bestellen.