Bundesliga

Ali Daeis Premierentor für Arminia Bielefeld gegen den VfB

"Jockel Bode legte auf - Middendorp war eine Vaterfigur"

Bielefeld: Ali Daeis Premierentor gegen den VfB

Ali Daei im Zweikampf mit Stuttgart Thomas Bertohld.

Ali Daei im Zweikampf mit Stuttgart Thomas Bertohld. imago images

Einer der insgesamt nur neun Erfolge in 34 Bundesligaspielen gegen Stuttgart gelang Arminia Bielefeld am 5. August 1997. Der Triumph gegen den VfB auf der heimischen Alm bedeutete für einen Spieler persönlich etwas Historisches: Mit dem zwischenzeitlichen 1:1 erzielte Ali Daei seinerzeit als erster Iraner einen Treffer in dieser Spielklasse - und erinnert sich heute, über 23 Jahre danach noch gut daran. "Ja, tatsächlich. Es war im zweiten Spiel der Saison 1997/98. Jörg 'Jockel' Bode legte für mich auf. Wir gewannen dann noch 2:1", sagt der ehemalige Welttorjäger im kicker-Interview (Montagsausgabe).

Gemeinsam mit Karim Bagheri (ebenfalls Arminia) und Khodadad Azizi (Köln) hatte Daei in jener Spielzeit als erster Vertreter seines Landes den Weg in die Bundesliga gefunden. Der damalige Bielefelder Trainer Ernst Middendorp hatte sich nach dem im Aufstiegsjahr 1996/97 geschafften Klassenerhalt des Klubs persönlich vehement ins Zeug gelegt, um das iranische Duo für seinen Klub zu gewinnen, war ihm bei dessen Länderspielen buchstäblich hinterhergereist. "Wenngleich ich später sportlich auch viel von meinen Trainern in München und Berlin, Ottmar Hitzfeld und Jürgen Röber, mitgenommen habe und auch darauf sehr stolz bin: Middendorp war in jener Zeit wie eine Vaterfigur für mich", erzählt Daei, der inzwischen 51 Jahre alt ist und wieder in Teheran lebt. "Ich weiß, er ist heute noch viel im Fußball unterwegs. Ich kann ihm von hier aus nur alles Gute wünschen und danken für das, was er für mich getan hat."

Daei über Arminia: "Da bin ich wirklich Fan"

Darüber, dass sein Ex-Klub Arminia im vergangenen Sommer wieder in die Bundesliga aufgestiegen ist, sei er sehr glücklich gewesen. "Da bin ich wirklich Fan, es war meine erste Station im Ausland." In 25 Spielen für Bielefeld hatte er insgesamt sieben Tore erzielt, beim FC Bayern (23/6) und Hertha BSC (59/6) kamen bis 2002 weitere Einsätze und Tore hinzu. In der iranischen Nationalelf stellte Daei mit 109 Toren in 149 Länderspielen von 1993 bis 2006 zudem einen Langzeit-Weltrekord auf, den nun Portugals Topstar Cristiano Ronaldo (102 Tore) angreift.

Michael Richter

Alle Bundesliga-Wintertransfers 2020/21