2. Bundesliga

Bestätigt: Margreitter verlässt den 1. FC Nürnberg nach sechs Jahren

Innenverteidiger spricht von "extremer Amplitude"

Bestätigt: Margreitter verlässt Nürnberg nach sechs Jahren

Nürnbergs Verteidiger Georg Margreitter erhält keinen neuen Vertrag.

Nürnbergs Verteidiger Georg Margreitter erhält keinen neuen Vertrag. imago images

Der auslaufende Vertrag mit dem 32-jährigen Österreicher wird nicht verlängert. Margreitter war im Sommer 2015 von den Wolverhampton Wanderers in die Frankenmetropole gewechselt, absolvierte 132 Pflichtspiele für den FCN (zehn Tore) und erlebte einen Auf- einen Abstieg sowie eine Aufstiegs- und eine Abstiegsrelegation, die jeweils im Klassenverbleib endete.

Margreitter: "Ich habe an Emotionen fast nichts ausgelassen"

"Ich habe in meinen sechs Jahren fast nichts ausgelassen. Es war eine extreme Amplitude in beide Richtungen. Wir haben alle Höhen und Tiefen durchgemacht. Ich habe an Emotionen in dieser Zeit fast nichts ausgelassen", sagte Margreitter. "Wir hatten zwei gute Gespräche und ich bin dem Club sehr dankbar, aber jedes Kapitel geht einmal zu Ende. Ich werde der Stadt und dem Verein immer verbunden bleiben."

Margreitter ist nach Hanno Behrens und Lukas Mühl bereits der dritte langfristige Leistungsträger, der Nürnberg im Sommer verlassen wird. "Georg hat sich immer professionell verhalten. Er hat viele Verdienste, aber im Zuge der Neuausrichtung haben wir uns dazu entschieden, den Vertrag nicht zu verlängern", sagte Sportvorstand Dieter Hecking.

Der Rechtsfuß kam in der laufenden Zweitligasaison elfmal zum Einsatz (fünf Einwechslungen, kicker-Notenschnitt 3,64). "Ich freue mich auf neue Herausforderungen", so Margreitter. "Erst einmal wollen wir die letzten Spiele noch einmal alles raushauen." Am Sonntag (13.30 Uhr. LIVE! bei kicker) empfängt Nürnberg den SC Paderborn 07.

cru

Einer knackt sogar die 36 km/h: Die schnellsten Zweitligaprofis