Berliner AK 07

Berliner AK 07

Berliner AK 07

Berliner AK 07
NOFV Präsidium revidiert Antrag des Spielausschuss - Keine Strafe für den Berliner AK 07! Durch den Todesfall von Durmus Ali HAN, haben wir Trauer - und respektbedingt eine Woche pausiert. Der Tod des Vaters unseres Präsidenten hat uns alle sehr bestürzt. Mit einem jährlichen Gedenkturnier werden wir ihn hier im Poststadion leben lassen. Wir melden uns mit einer erfreulichen Nachricht zurück. Vorab telefonisch informierte uns der NOFV Geschäftsführer Holger Fuchs über die positive und lang ersehnte Präsidiumsentscheidung in der Flutlichtdiskussion. Zitat aus dem Heutigen Schreiben: „Es ist unstrittig, dass die Frist der Erfüllung der Auflage - Fertigstellung der Flutlichtanlage bis 30.12.2020 - nicht eingehalten wurde. In Ermangelung einer rechtskräftigen Entscheidung seines Antrages konnte der Berliner AK von einer stillschweigenden Verlängerung der Frist bis zum im Antrag genannten Termin, dem 15.02.2021 ausgehen. Inzwischen ist die Flutlichtanlage im Poststadion fertiggestellt. Dies wurde mit Übersendung eines Messprotokolls dem NOFV am 15.2.2021 angezeigt. Da aufgrund der COVID-19 Pandemie der Spielbetrieb seit Anfang November 2020 ruht, ist kein Nachteil entstanden. Bei Wiederaufnahme des Spielbetriebs der Regionalliga Nordost ist die Auflage erfüllt. In Würdigung der v.g Punkte hat das Präsidium des NOFV im Umlaufverfahren mehrheitlich entschieden, dass den Empfehlungen des Spielausschusses auf Ablehnung des Antrages des Berliner AK, sowie eine - wegen Nichteinhaltung der Auflage - Einleitung eines Sportgerichtsverfahren nicht entsprochen wird und somit die Verspätete Fertigstellung keine Konsequenzen hat.“ Unser Präsident Mehmet Ali Han äußerte sich wie folgt: „Wir sind über die Entscheidung des NOFV Präsidiums sehr erfreut. Das Thema hat ganz Fußballdeutschland lange beschäftigt. Am Ende hat die Vernunft und Gerechtigkeit gesiegt. Wir möchten uns bei all unseren Unterstützer*innen in der schwierigen Phase sehr bedanken - besonders bei den ostdeutschen Fanszenen anderer Vereine Das gab uns Hoffnung und Ermutigung. Die Präsidiumsmitglieder des NOFV haben mit der erneuten Revidierung von Entscheidungen und Anträgen des Spielausschusses, unser Vertrauen bekräftigt. Durch die Zurückweisung der Akte hat auch das NOFV Sportgericht frühzeitig bewiesen, dass dieser Antrag keine rechtliche Grundlage bot.“ NOFV SPREEKICK.TV Regionalliga Nordost FuPa Berlin kicker OstSport.Tv Carsten Spallek, Bezirksstadtrat für Schule, Sport und Facility Management Bezirksamt Mitte von BerlinBerliner Zeitung Berliner Morgenpost TDbir Sport Berliner Fußball-Verband e. V. Deutsche Presse-Agentur Die Regionalliga Nordost Burkard Dregger rbb24 rbb Sport

Berliner AK 07

Berliner AK 07

Berliner AK 07

Berliner AK 07
Berliner AK bindet weiteres Talent - Omar Hajjaj (18) kommt von der U19 des 1.FC Union Berlin Der „junge Weg“ des Berliner AK geht weiter. Nach dem der 17-Jährige Ahmad Rmieh aus der eigenen U19 langfristig gebunden werden konnte, wurde mit Omar Hajjaj ein weiteres Talent vom 1.FC Union für drei Jahre verpflichtet. Der Berliner Auswahlspieler kommt für den eisernen Bundesligisten auf 27 Einsätze. Omar unterschrieb heute im Poststadion sein Vertrag bis 30.06.2024 und findet sehr dankbare Worte Richtung Wuhlheide. „Ich habe mich für den BAK entschieden, da ich hier eine große Chance habe mich weiterzuentwickeln und viel Erfahrung zu sammeln. Der Verein entwickelt junge Spieler weiter und bereitet sie auf höhere Aufgaben vor. Der Berliner AK verbessert sich von Jahr zu Jahr. In Zukunft möchte ich dem Verein dabei helfen, dass es so weiter geht. Außerdem freue ich mich auf das Wiedersehen mit André Meyer, den ich von Union kenne und welcher mich schon damals sehr überzeugt hatte. Ich hoffe auf eine gute und erfolgreiche Zeit mit der U19 und der 1. Mannschaft. Bedanken möchte ich mich bei meinem langjährigen Verein Union Berlin, der mir für diesen Vereinswechsel keine Steine in den Weg gelegt hat.“ Der Sportliche Leiter Nachwuchs Burak Isikdaglioglu ist über den nächsten Talenten im Poststadion ebenfalls sehr glücklich: „Omar Hajjaj stand bei uns ganz oben auf der Transferliste. Wir haben ihn gemeinsam mit André Meyer ein Konzept vorgelegt wo alle Beteiligten in der Zukunft profitieren werden. Er bringt nicht nur sportliche sondern auch menschliche Komponente mit, die zum Berliner AK passen. Wir werden den guten Ausbildungsweg von Union Berlin nun im Poststadion für Omar weiterführen und ihn bestmöglich fördern. Wir danken Janek Kampa für die guten Gespräche und der Unterstützung.“ #talentförderung #vielfaltistunserestärke #wirsindberlin #unserejugendunserezukunft FuPa Berlin 1. FC Union Berlin Regionalliga Nordost OstSport.Tv Fußball-Woche SPREEKICK.TV André Meyer kicker Transfermarkt.de NOFV #poststadion Bild: Dedepress / Mehmet Dedeoglu

Berliner AK 07

Berliner AK 07