Serie A
Serie A Spielbericht
16:02 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Pasalic
für Pessina
Bergamo

16:15 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Juventus)
Danilo
für Chiesa
Juventus

16:25 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Ilicic
für Muriel
Bergamo

16:24 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Juventus)
Kulusevski
für Dybala
Juventus

16:29 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Malinovskyi
für Maehle
Bergamo

16:30 - 74. Spielminute

Gelbe Karte (Juventus)
Bonucci
Juventus

16:34 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Juventus)
Arthur
für McKennie
Juventus

16:35 - 78. Spielminute

Gelbe Karte (Bergamo)
Gosens
Bergamo

16:35 - 79. Spielminute

Gelbe Karte (Bergamo)
Malinovskyi
Bergamo

16:38 - 82. Spielminute

Gelbe Karte (Bergamo)
Djimsiti
Bergamo

16:43 - 87. Spielminute

Tor 1:0
Malinovskyi

Bergamo

16:49 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte (Juventus)
Ju. Cuadrado
Juventus

ATA

JUV

Serie A

Erstmals seit 2001: Atalanta Bergamo schlägt Juventus in der Liga

Serie A, 31. Spieltag

Erstmals seit 2001: Atalanta schlägt Juventus in der Liga

Völlige Eskalation: Nach dem späten Siegtor gab es bei Atalanta Bergamo kein Halten mehr.

Völlige Eskalation: Nach dem späten Siegtor gab es bei Atalanta Bergamo kein Halten mehr. Getty Images

118-mal gab es dieses Duell bereits in der Serie A - keines der letzten 32 Aufeinandertreffen hatte Atalanta gewinnen können. Auch deswegen brachen in dieser 87. Minute bei Bergamo wohl alle Dämme: Joker Malinovskyi zog aus halbrechter Position ab, Alex Sandro blockte unglücklich ab und schon hatte sich Atalanta in der Tabelle an der Alten Dame vorbeigeschoben. Eine Minute zuvor hatten die Gastgeber bereits den Torschrei auf den Lippen gehabt, doch Keeper Szczesny hatte Malinovskyis ersten Versuch via Freistoß noch aus dem Winkel gekratzt.

Insgesamt war Juventus - auch ohne Cristiano Ronaldo - eigentlich die bessere Mannschaft, spielte sich insgesamt aber zu wenige Hochkaräter heraus. So hatte Atalanta die erste dicke Chance im Spiel, doch Pessinas abgefälschter Schuss ging hauchzart vorbei (24.). Morata setzte auf der Gegenseite eine erste Duftmarke, doch sein Heber über Gollini verfehlte sein Ziel (34.).

Mit dem Seitenwechsel wogte die Partie hin und her, ehe Zapata per Kopf um ein Haar Atalanta in Führung gebracht hätte (70.). Auf Seiten von Juve war es wieder Morata, der Gollini zu einer Parade zwang (76.). Kurz vor Schluss brach dann Malinovskyi den Bann, ehe Juves wütende Angriffe keinen Erfolg mehr fanden.

Tore und Karten

1:0 Malinovskyi (87')

Atalanta Bergamo
Bergamo

Gollini - Rafael Toloi, Palomino, Djimsiti - Maehle , de Roon, Freuler, Gosens , Pessina - D. Zapata, Muriel

Juventus Turin
Juventus

Szczesny - Ju. Cuadrado , de Ligt, Chiellini, Alex Sandro - McKennie , Bentancur, Rabiot, Chiesa - Dybala , Morata

Schiedsrichter-Team
Daniele Orsato

Daniele Orsato Italien

Spielinfo

Stadion

Gewiss Stadium

Atalanta ist mit diesem wichtigen Heimsieg - dem 19. Dreier in dieser Saison - neuer Dritter. Mit 64 Zählern liegt Bergamo nun bereits fünf Punkte vor dem Fünften aus Neapel, der am Abend Spitzenreiter Inter Mailand empfängt. Für Juventus ist die Verteidigung der Meisterschaft längst in weite Ferne gerückt, nun soll zumindest die Champions-League-Teilnahme abgesichert werden.

msc

Neuer Spitzenreiter: Die 20 wertvollsten Fußballklubs der Welt