Serie A
Serie A Spielbericht
15:29 - 30. Spielminute

Gelbe Karte (Inter)
L. Martinez
Inter

15:33 - 33. Spielminute

Gelbe Karte (Bergamo)
Djimsiti
Bergamo

15:44 - 44. Spielminute

Gelbe Karte (Inter)
de Vrij
Inter

16:14 - 58. Spielminute

Tor 0:1
L. Martinez
Kopfball
Vorbereitung Young
Inter

16:15 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Pessina
für Pasalic
Bergamo

16:15 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Al. Miranchuk
für Malinovskyi
Bergamo

16:25 - 69. Spielminute

Gelbe Karte (Inter)
Vidal
Inter

16:26 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Inter)
Gagliardini
für Vidal
Inter

16:28 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Muriel
für Rafael Toloi
Bergamo

16:28 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Lammers
für D. Zapata
Bergamo

16:30 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Inter)
R. Lukaku
für L. Martinez
Inter

16:30 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Inter)
Perisic
für A. Sanchez
Inter

16:34 - 79. Spielminute

Tor 1:1
Al. Miranchuk
Linksschuss
Vorbereitung Muriel
Bergamo

16:38 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Inter)
Hakimi
für Darmian
Inter

16:39 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Inter)
d’Ambrosio
für Young
Inter

16:46 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Mojica
für Ruggeri
Bergamo

ATA

INT

Serie A

Martinez legt vor - doch Miranchuk hat das letzte Wort

Atalanta Bergamo und Inter Mailand trennen sich remis

Martinez legt vor - doch Miranchuk hat das letzte Wort

Ein Kopfball, ein Tor - und ein Gruß gen Himmel: Lautaro Martinez.

Ein Kopfball, ein Tor - und ein Gruß gen Himmel: Lautaro Martinez. imago images

Wer weiß, wie die Partie ausgegangen wäre, wenn Vidal in dieser Szene getroffen hätte. Vermutlich wäre Atalanta nicht mehr zurückgekommen, vermutlich hätte Inter die drei Punkte aus dem Gewiss Stadium entführt und Bergamo in der Tabelle überholt. Weil Vidal aber scheiterte, als er nach gut einer Stunde ungehindert auf das Atalanta-Tor zulief, blieb Bergamo im Spiel - und meldete sich später zurück.

Aber der Reihe nach: Es war eine ziemlich schwache erste Hälfte, die die beiden Mannschaften am Sonntagnachmittag ablieferten. Atalanta kam zu zwei Freistoß-Gelegenheiten durch Gomez (7.) und Malinovskyi (45.), Inter zu einem Abschluss in Person von Martinez (19.). Sonst war in den ersten 45 Minuten wenig geboten. Die Partie war taktisch geprägt - und nahm erst nach dem Seitenwechsel Fahrt auf.

Spielersteckbrief Vidal
Vidal

Vidal Arturo

Spielersteckbrief Al. Miranchuk
Al. Miranchuk

Miranchuk Aleksey

Spielersteckbrief L. Martinez
L. Martinez

Martinez Lautaro

Young findet Martinez - 1:0 Inter

Als Initialzündung diente Inters Führungstor: Young fand Martinez mit einer butterweichen Flanke am Fünfmeterraum - der Angreifer köpfte ein (58.). Nun war der Vizemeister obenauf, Atalanta taumelte. Young hatte bei einem Schlenzer das zweite Tor auf dem Fuß (64.), dann bot sich Inter gar eine Doppelchance: Erst vergab Vidal freistehend, dann fand auch Barella beim Nachschuss seinen Meister in Atalanta-Keeper Sportiello (65.).

Tore und Karten

0:1 L. Martinez (58', Kopfball, Young)

1:1 Al. Miranchuk (79', Linksschuss, Muriel)

Atalanta Bergamo
Bergamo

Sportiello - Rafael Toloi , Romero , Djimsiti - Hateboer , Pasalic , Freuler , Ruggeri , Malinovskyi , Gomez - D. Zapata

Inter Mailand
Inter

S. Handanovic - Skriniar , de Vrij , Bastoni - Darmian , Vidal , Brozovic , Young , Barella - L. Martinez , A. Sanchez

Schiedsrichter-Team
Daniele  Doveri

Daniele Doveri Italien

Spielinfo

Stadion

Gewiss Stadium

Es war die letztlich wohl entscheidende Szene, denn Bergamo wäre bei einem 0:2 wohl geschlagen gewesen. So aber raffte sich der Champions-League-Teilnehmer in der Schlussphase noch einmal auf - und kam aus heiterem Himmel zum Ausgleich: Nach einer Drehung an der Strafraumkante gab der eingewechselte Miranchuk den ersten nennenswerten Bergamo-Schuss der zweiten Hälfte ab, Handanovic streckte sich vergebens - 1:1 (79.).

Muriel hat Bergamos Siegtreffer auf dem Kopf

Nun waren plötzlich die Hausherren am Drücker. Mehr noch: Die Partie drohte zu kippen, weil Inter nun verunsichert wirkte. Atalanta baute Druck auf - und kam tatsächlich noch einmal zu einer vielversprechenden Möglichkeit: Nach einer Flanke kam Muriel am Fünfmeterraum mit dem Kopf an den Ball, schaffte es aber nicht, die Kugel aufs Inter-Tor zu platzieren (85.). So blieb es letztlich beim 1:1, ein unterm Strich durchaus leistungsgerechtes Resultat.