SV Bergisch Gladbach 09

SV Bergisch Gladbach 09
Viele Chancen, viele Ecken, keine Tore. Einmal mehr haben wir uns für den großen Aufwand nicht belohnt. Damit stand es am Ende der Regionalliga-Partie 0:2 (0:1) gegen Rot-Weiß Oberhausen. In den ersten 20 Minten hatte Patrick Friesdorf gleich zweimal die Chance, für die Führung zu sorgen. Dann zogen die Oberhausen das Tempo an und spielten Shaibou Oubeyapwa wunderbar frei. Der Angreifer blieb vor Keeper Dennis Lohmann eiskalt und vollendete souverän zum 0:1. Im Anschluss bot sich Daniel Spiegel zweimal per Kopf die Chance zum Ausgleich, der Ball wollte aber nicht ins Tor. Nach dem Wechsel kamen unsere Jungs nicht gut aus der Kabine. In der Abwehr wurde nicht konsequent verteidigt und Tugrul Erat erzielte den zweiten Treffer für RWO. Kurz darauf hätte Sven Kreyer schon für die Entscheidung sorgen können, doch völlig frei vor dem Tor köpfte er daneben. Danach zeigte unser Team eine starke Reaktion und versuchte, das Tor zu erzwingen. Meguru Odagaki hatte zwei gute Schusschancen, danach traf Neuzugang Kelvin Lunga (Bild), doch der Treffer wurde aufgrund einer Abseitsposition nicht anerkannt. Unser neuer Angreifer brachte aber viel Schwung in den Angriff und gab weiter kräftig Gas auf der rechten Seite. Auch Milo McCormick und Patrick Friesdorf hatten noch Gelegenheiten, um für ein besseres Ergebnis zu sorgen und noch einen Punktgewinn zu schaffen. Am Ende blieb es aber beim Sieg für die abgezochten Kicker aus dem Pott. Nächste Woche geht es wieder gegen ein Team aus dem Ruhrgebiet, wenn die Reise zur U23 von Schalke 04 geht. Dann wird ein neuer Anlauf genommen, um Punkte für den Klassenerhalt zu holen. Bild: Markus Scheuren #sv09 #svbergischgladbach09