2. Bundesliga

Karlsruher SC leiht Mikkel Kaufmann vom FC Kopenhagen aus

Stürmer war zuletzt für den HSV am Ball

"Bereicherung für unsere Offensive": KSC leiht Kopenhagens Kaufmann aus

Drehte im Saisonendspurt beim HSV auf: Neu-Karlsruher Mikkel Kaufmann.

Drehte im Saisonendspurt beim HSV auf: Neu-Karlsruher Mikkel Kaufmann. IMAGO/Revierfoto

Zweitligist Karlsruhe hat auf den Abgang von Stürmer Philipp Hofmann zum VfL Bochum reagiert und Mikkel Kaufmann vom FC Kopenhagen ausgeliehen. Der 21-jährige Däne war in der Vorsaison an den Hamburger SV verliehen und kam für den Ligakonkurrenten des KSC in 26 Zweitliga-Partien zum Einsatz. In den letzten beiden Auswärtsspielen erzielte er seine ersten Treffer in der 2. Bundesliga.

Kreuzer: "Ideale Kombination"

Wie der Karlsruher SC bekannt gab, ist die Leihe für eine Saison ausgelegt. Die Verpflichtung des 1,90 Meter großen Stürmers begründete Sport-Geschäftsführer Oliver Kreuzer mit dessen Variabilität. Außerdem kenne der junge Stürmer bereits die Zweite Liga. "Das ist eine ideale Kombination. Er ist eine Bereicherung für unsere Offensive", schlussfolgerte Kreuzer.

Kaufmann, der bei der Trainingseinheit am Donnerstag zur Mannschaft stoßen wird, läuft künftig mit der Rückennummer 14 auf. Über seinen Wechsel sagte er: "Ich freue mich auf die Fans vom KSC und darauf, in diesem neuen, schönen Stadion zu spielen. Ich kann es kaum erwarten und werde in dieser Saison Vollgas geben."

kon

Diese Zweitliga-Neuzugänge für die Saison 2022/23 stehen fest