Bundesliga

Benfica, Milan, Spurs? Freiburgs Koch bleibt umworben

Spur nach Leipzig ist erkaltet

Benfica, Milan, Spurs? Freiburgs Koch bleibt umworben

Robin Koch gab im Oktober 2019 sein Debüt in der deutschen Nationalmannschaft.

Robin Koch gab im Oktober 2019 sein Debüt in der deutschen Nationalmannschaft. imago images

In der vergangenen Winterpause sorgte RB Leipzig mit einer Millionenofferte für Aufsehen, ein Vierjahresvertrag für Koch war im Gespräch. Am Ende kam der Wechsel des Defensivspielers allerdings nicht zustande, weil beide Vereine keine finale Einigung erzielen konnten. Im Sommer 2020 sind die Sachsen nicht mehr an einem Transfer interessiert - Optionen hat Koch trotzdem.

Benfica Lissabon zeigt nach kicker-Informationen auch unter Trainer-Rückkehrer Jorge Jesus großes Interesse. In Italien steht der Nationalspieler beim AC Mailand - trotz des geplatzten Engagements von Ralf Rangnick - auf der Liste, aus England lockt Tottenham Hotspur mit Teammanager José Mourinho.

Freiburg winkt eine Ablöse

Klar ist, dass Koch seinen im kommenden Jahr auslaufenden Kontrakt nicht verlängern wird. Der 24-Jährige, der 2017 vom 1. FC Kaiserslautern in den Breisgau kam, will eine neue Herausforderung suchen. Das bedeutet aber auch: Der Sport-Club könnte nur noch in dieser Wechselperiode eine stattliche Ablösesumme generieren.

pau/pak

So steigen die 18 Bundesligisten wieder ein