Bundesliga

"Bemerkenswerte Entwicklung": Posch verlängert bei Hoffenheim

Verteidiger unterzeichnet Vierjahresvertrag

"Bemerkenswerte Entwicklung": Posch verlängert bei Hoffenheim

Stefan Posch hat seinen Vertrag bei der TSG Hoffenheim verlängert.

Stefan Posch hat seinen Vertrag bei der TSG Hoffenheim verlängert. imago images

Seit 2015 steht Posch bei den Sinsheimern unter Vertrag und hat "in den vergangenen Jahren eine bemerkenswerte Entwicklung vom Akademie-Talent zum etablierten Bundesliga-Verteidiger und A-Nationalspieler Österreichs genommen", wie Alexander Rosen, Direktor Profifußball bei der TSG, in einer Mitteilung des Vereins betont. In dieser Saison stand Posch mit Ausnahme des Bundesliga-Auftakts in Köln in jedem Pflichtspiel in der Startelf - nun verlängerte er seinen ursprünglich noch bis 2023 laufenden Vertrag vorzeitig bis 2024.

Ich fühle mich hier im Kraichgau sehr wohl.

Stefan Posch

Der 23-jährige Verteidiger war zunächst beim FC Admira Wacker Mödling ausgebildet worden, ehe ihn die TSG-Verantwortlichen in den eigenen Nachwuchs lotsten. 2017 unterzeichnete der Österreicher seinen ersten Profivertrag, gab im September desselben Jahres sein Debüt für die erste Mannschaft und hat sich inzwischen "zu einer festen Größe in unserem Team entwickelt", so Rosen.

Debüt und Tor in der Nationalmannschaft

Das gilt auch für die Nationalmannschaft. Nachdem der Defensivmann ab der U 16 alle Nachwuchsteams des ÖFB durchlaufen hat, spielte er im Juni 2019 zum ersten Mal in der A-Nationalelf. Inzwischen absolvierte er acht Einsätze für die von Franco Foda trainierte Auswahl. Dabei gelang ihm im Oktober 2019 sogar ein Tor gegen Slowenien.

"Ich fühle mich hier im Kraichgau sehr wohl. Nicht nur, weil in Florian Grillitsch und Christoph Baumgartner zwei weitere Österreicher im Kader stehen, sondern weil mir der Verein sehr früh großes Vertrauen entgegengebracht hat", sagt Posch selbst.

pau

Ein Leverkusener schiebt sich noch rein: Die kicker-Elf des Spieltags