Bundesliga

Belgien statt Italien: Bayern verleiht Joshua Zirkzee erneut

Stürmer wechselt nach Anderlecht

Belgien statt Italien: Bayern verleiht Zirkzee erneut

Probiert es erneut im Ausland: Joshua Zirkzee.

Probiert es erneut im Ausland: Joshua Zirkzee. imago images/Laci Perenyi

In einer nicht unbedingt zufriedenstellenden Saisonvorbereitung des FC Bayern sorgte er noch für ein Ausrufezeichen - wenn auch unfreiwillig. Nun verlässt Joshua Zirkzee München erneut vorübergehend und wechselt auf Leihbasis zum belgischen Spitzenklub RSC Anderlecht. 

Der Niederländer, der Spielpraxis sammeln soll, war in der vergangenen Saison zur Rückrunde nach Parma verliehen worden, hatte den Abstieg des Traditionsvereins aber - auch wegen anhaltender Verletzungsprobleme - nicht verhindern können. Nun soll auch Hellas Verona interessiert gewesen sein, Zirkzee entschied sich für Anderlecht. Die Leihe beläuft sich auf eine Spielzeit.

"Nach einem Telefonat mit Vincent Kompany (Trainer seit August 2020, Anm. d. Red.) habe ich sofort eine gewisse Verbindung gespürt. Der Verein bringt mir viel Vertrauen entgegen und ich denke, dass die Spielphilosophie von Anderlecht mir sehr gut liegt“, sagte der niederländische U-21-Nationalspieler in einer Mitteilung seines neuen Vereins.

Nach einem Telefonat mit Vincent Kompany habe ich sofort eine gewisse Verbindung gespürt. Der Verein bringt mir viel Vertrauen entgegen und ich denke, dass die Spielphilosophie von Anderlecht mir sehr gut liegt

Joshua Zirkzee

Anderlechts Sportdirektor Peter Verbeke freute sich, dem Kader mit der Verpflichtung von Zirkzee "zusätzliche Qualität zu verleihen". Er beschrieb Zirkzee als "jungen Mittelstürmer mit riesigem Potenzial, der den Ball halten kann und über ein gutes Passspiel verfügt".

Salihamidzic über Zirkzee: "Traue ihm eine gute Saison zu"

Vor vier Jahren hatten die Bayern Zirkzee aus dem Nachwuchs von Feyenoord Rotterdam verpflichtet. Bislang kommt er auf 17 Einsätze (vier Tore, eine Vorlage) für die erste Mannschaft. "Für Joshua ist es sehr wichtig, dass er möglichst viel Spielzeit erhält. Der RSC Anderlecht bietet ihm diese Chance", sagte Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic. "Joshua kann jetzt in einer interessanten Liga den wichtigen nächsten Schritt in seiner Profikarriere setzen, und ich traue ihm eine gute Saison zu."

mkr