2. Bundesliga

Behrens nach Quarantäne zurück - Knieprellung bei Hack

Zrelak fehlt im FCN-Training - Margreitter wieder dabei

Behrens nach Quarantäne zurück - Knieprellung bei Hack

Nürnbergs Hanno Behrens ist ins Mannschaftstraining zurückgekehrt.

Nürnbergs Hanno Behrens ist ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. imago images

Nach seiner Corona-Infektion ist Hanno Behrens beim 1. FC Nürnberg wieder ins Training eingestiegen. Wie der Club mitteilte, absolvierte der 30-jährige Mittelfeldspieler am Dienstag Teile des Mannschaftstrainings und arbeitete anschließend individuell.

Behrens war nach seiner Infektion zunächst in Quarantäne gewesen, konnte aber zuletzt die zwei nötigen negativen Corona-Tests vorweisen.

Spielersteckbrief H. Behrens
H. Behrens

Behrens Hanno

Spielersteckbrief Margreitter
Margreitter

Margreitter Georg

Spielersteckbrief Zrelak
Zrelak

Zrelak Adam

Spielersteckbrief Hack
Hack

Hack Robin

Trainersteckbrief Klauß
Klauß

Klauß Robert

2. Bundesliga - 6. Spieltag
2. Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Hamburger SV Hamburger SV
16
2
VfL Bochum VfL Bochum
11
3
Holstein Kiel Holstein Kiel
11

Zrelak fehlt aufgrund von Magen-Darm-Problemen

Auch Abwehrspieler Georg Margreitter (Wadenprobleme) hat Teile des Trainings mit der Mannschaft absolviert und anschließend individuell gearbeitet. Adam Zrelak dagegen fehlte am Dienstag aufgrund von Magen-Darm-Problemen.

Hack bricht Training ab

Offensivspieler Robin Hack musste die Trainingseinheit mit Knieproblemen abbrechen. Eine MRT-Untersuchung brachte dann die Diagnose, dass Hack eine Knieprellung erlitten hat.

Klauß lobt Behrens

Am Samstag tritt der FCN bei Aufsteiger Eintracht Braunschweig an (13 Uhr, LIVE! bei kicker). Dann wollen die Franken ihren zweiten Saisonsieg feiern, nachdem zuletzt dreimal trotz jeweiliger Führung kein Dreier heraussprang (eine Niederlage, zwei Unentschieden). Eventuell erstmals in dieser Spielzeit mit Behrens in der Startelf. Den Ex-Kapitän beschreibt Trainer Robert Klauß in der "Nordbayerischen Zeitung" als einen, dessen "beste Position die Acht ist, wo er Bindeglied sein kann zwischen Abwehr und Angriff, wo er auch im Tempo Räume überbrückt, weil er sehr laufstark ist und sehr fleißig, immer wieder in die Box reingehen kann".

mas

Seguin zum Dritten: Die kicker-Elf des Spieltags