Regionalliga

Bayreuths Plan: "Konzentriert und aggressiv verteidigen"

Co-Trainer Reinhardt warnt vor Augsburg II

Bayreuths Plan: "Konzentriert und aggressiv verteidigen"

Will mit einem Sieg gegen Augsburg II der 40-Punkte-Marke näher kommen: die Mannschaft der SpVgg Bayreuth.

Will mit einem Sieg gegen Augsburg II der 40-Punkte-Marke näher kommen: die Mannschaft der SpVgg Bayreuth. imago

"Es war eine verdiente Niederlage", sagte Reinhardt über das enttäuschende 0:2 in Schweinfurt am vergangenen Spieltag. "Wir haben nicht unser volles Leistungsvermögen abgerufen, weil wir uns zu sehr von der Aggressivität und Robustheit des Gegners beeindrucken haben lassen." Gegen die Unterfranken habe sich die SpVgg zu schnell der Spielweise des Gegners angepasst, betonte Reinhardt. "Das wollen wir wieder besser machen."

Die Chance dafür bietet sich den Gelb-Schwarzen am Freitagabend (19 Uhr), wenn sie im Waldstadion Weismain - wo sie seit 2012 kein Ligaspiel mehr verloren haben - die zweite Mannschaft des FC Augsburg empfangen. "Augsburg hat wie jede U-Mannschaft ein spielerisch starkes Team, sie spielen mit hohem Tempo", erklärte Reinhardt und forderte: "Dagegen müssen wir konzentriert und aggressiv verteidigen." Zudem gehe es darum, zielstrebiger nach vorne zu spielen, um so an die gute Phase vor der Schweinfurt-Niederlage (acht Punkte aus vier Spielen) anzuknüpfen. Schließlich soll das Punktekonto noch um mindestens vier Zähler anwachsen, so dass die 40-Punkte-Marke geknackt wird.

SpVgg Bayreuth - Die letzten Spiele
VfB Eichstätt Eichstätt (H)
2
:
1
1. FC Nürnberg II Nürnberg II (H)
2
:
0
SpVgg Bayreuth - Vereinsdaten
SpVgg Bayreuth

Gründungsdatum

23.07.1921

Vereinsfarben

Schwarz-Gelb

Reinhardt warnt vor Augsburg II

"Es wird aber kein leichtes Spiel", warnte Reinhardt vor dem FCA, der seit dem Winter von Christian Wörns trainiert wird. "Mit dem neuen Trainer ist Augsburg nicht mit der Mannschaft aus der Hinrunde zu vergleichen." Zudem verzeichneten die Fuggerstädter unter dem Ex-Nationalspieler einen leicht positiven Trend (acht Punkte aus sechs Spielen) und könnten mit einem Sieg gegen Bayreuth erstmals in dieser Saison die Abstiegsränge verlassen.

"Für Augsburg geht es natürlich um mehr als für uns, die brauchen im Moment jeden Punkt, um unten rauszukommen. Ich denke, sie haben die Qualität für den direkten Klassenerhalt", sagte Reinhard. Für die Partie gegen den FCA II müssen die Altstädter mit Steffen Jainta (Entzündung nach Sehnenriss), Andreas Sponsel (Museklfaserriss) und Anton Makarenko (Muskelverletzung) allerdings auf drei Akteure verzichten. Fraglich ist zudem Sebastian Glasner, der unter der Woche mit Fersenproblemen zu kämpfen hatte.

kon