kicker

1. FC Geesdorf zieht sich in die Bezirksliga zurück

Bayernliga Nord

Bayernliga-Schlusslicht 1. FC Geesdorf zieht sich in die Bezirksliga zurück

Traum geplatzt: Der 1. FC Geesdorf zieht sich aus dem höherklassigen Amateurfußball zurück

Traum geplatzt: Der 1. FC Geesdorf zieht sich aus dem höherklassigen Amateurfußball zurück IMAGO/Zink

Mehr zur Bayernliga Nord

Dass das Abenteuer Bayernliga Nord für den Aufsteiger 1. FC Geesdorf nach nur einem Jahr wieder ein Ende finden würde, hatte sich schon seit längerem abgezeichnet. Zur Winterpause stand Geesdorf mit nur zwölf Zählern bereits abgeschlagen am Tabellenende. Nachdem nun auch die ersten sieben Partien im neuen Kalenderjahr allesamt verloren wurden, würde der Klassenerhalt - der bei zehn Punkten Rückstand auf die Relegationsplätze rechnerisch noch möglich ist - schon einem mittelgroßen Fußballwunder gleichen.

In Geesdorf hat man die Hoffnung derweil längst aufgegeben und nun eine folgenschwere Entscheidung getroffen. Der 1. FCG zieht sich nicht nur aus der Bayernliga zurück, sondern verzichtet auch auf einen Platz in der Landesliga. "Wir nehmen hiermit vor allem auch Rücksicht auf den Verein, die Erfolgsgeschichte der letzten Jahre, nicht mit einem möglichen Rückzug während einer Saison zu beenden. Die Entscheidung ist uns alles andere als leicht gefallen, ist aber vor allem dem geschuldet, dass wir zur neuen Saison keine einheimischen Spieler mehr im Kader der ersten Mannschaft gestellt hätten, was den handelten Personen im Verein immer wichtig war", heißt es wörtlich in der Pressemitteilung des Noch-Bayernligisten.

Ein wirtschaftliches Risiko, diesen höherklassigen Fussball weiterhin auch ohne eigene Spieler anbieten zu können, möchte der Verein vernünftigerweise nicht eingehen.

Die Verantwortlichen des 1. FCG über den folgenschweren Entschluss

"Die letzten beiden Jahre ist es uns gelungen ohne wirtschaftliches Risiko, stets eine neue Mannschaft zusammenstellen zu können. Dies wird für unseren kleinen Verein allerdings von Jahr zu Jahr immer schwieriger. Ein wirtschaftliches Risiko, diesen höherklassigen Fussball weiterhin auch ohne eigene Spieler anbieten zu können, möchte der Verein vernünftigerweise nicht eingehen", begründet der FCG weiter. 

Aufstiegstrainer Feidel heuert in Würzburg an

Sportlich bedeutet das für Geesdorf den Rückschritt in die Bezirksliga. Dass dies auch Auswirkungen auf das Trainerteam und den Kader - die nach der 3:4-Pleite gegen den TSV Kornburg über die Entscheidung des Vereins informiert wurden - haben wird, ist unbestritten. So steht bereits jetzt fest, dass Cheftrainer Jannik Feidel - der den FCG in die Bayernliga geführt hatte - in der kommenden Saison nicht mehr für Geesdorf an der Seitenlinie stehen wird. Der Erfolgstrainer wird laut Vereinsangaben U-19-Trainer bei den Würzburger Kickers. 

luk

Deutschlands Großstädte ohne Profifußball