3. Liga

FC Bayern München II im Umbruch: Geht auch Oliver Batista Meier?

"Klares Ziel heißt Klassenerhalt"

Bayern II im Umbruch: Geht auch Batista Meier?

Sarpreet Singh (li.), Oliver Batista Meier

Sarpreet Singh (li.) hat die Bayern-Amateure schon auf Leihbasis nach Nürnberg verlassen, Oliver Batista Meier könnte ihm folgen. imago images

Noch im Juli hatten die Bayern-Amateure für ein Novum in der 3. Liga gesorgt: Noch nie zuvor hatte eine Zweitvertretung die Meisterschaft gewinnen können.

Doch ein solcher Titel und die Art und Weise, wie die kleinen Bayern seit der Corona-Pause auftraten, weckte Begehrlichkeiten: So zog es Meistertrainer Sebastian Hoeneß beispielsweise zur TSG Hoffenheim, Torschützenkönig Kwasi Okyere Wriedt und Linksverteidiger Derrick Köhn wechselten in die Niederlande zu Willem II, Woo-Yeong Jeong kehrte zum SC Freiburg zurück.

1. FC Nürnberg - Vereinsdaten
1. FC Nürnberg

Gründungsdatum

04.05.1900

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Bayern München II - Vereinsdaten
Bayern München II

Gründungsdatum

27.02.1900

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Spielersteckbrief Früchtl
Früchtl

Früchtl Christian

Spielersteckbrief Kühn
Kühn

Kühn Nicolas

Spielersteckbrief Batista Meier
Batista Meier

Batista Meier Oliver

Spielersteckbrief L. Mai
L. Mai

Mai Lars Lukas

Spielersteckbrief Jastremski
Jastremski

Jastremski Lenn

Spielersteckbrief Singh
Singh

Singh Sarpreet

Schlägt der Club auch bei Batista Meier zu?

Außerdem sollen einige der Stammkräfte in der kommenden Saison eine Liga höher Erfahrung sammeln: Lars Lukas Mai (Darmstadt 98), Sarpreet Singh und Christian Früchtl (beide zum 1. FC Nürnberg) dürfen sich auf Leihbasis in der 2. Bundesliga beweisen. Auch der Abgang weiterer Talente wie Chris Richards und Angelo Stiller ist nicht ausgeschlossen. Zudem bahnt sich bei Oliver Batista Meier der dritte Leihwechsel eines Münchners zum 1. FC Nürnberg an.

Noch wichtiger ist sowieso die Entwicklung unserer Jungs, die wir optimal fördern wollen.

Bayern-Amateure-Interimscoach Dirk Teschke

Viele Baustellen also - und noch immer fehlt ein neuer Trainer. Interimsweise startete der eigentliche Co-Trainer, Dirk Teschke, am vergangenen Montag mit dem aktuellen Kader in die Vorbereitung, doch es gibt weitere Komplikationen: Einige seiner Spieler befinden sich momentan bei den Profis beim Champions-League-Finalturnier in Lissabon, darunter auch Batista Meier.

Nur ein externer Neuzugang

Momentan stehen Teschke daher nur 16 Feldspieler zur Verfügung. Aus der eigenen Jugend sind Lukas Schneller, Dennis Waidner und Taylor Booth zu den Amateuren aufgerückt, mit Lenn Jastremski (aus Wolfsburg) startete am vergangenen Montag auch der einzige externe Neuzugang mit in die Vorbereitung. Außerdem wurde Nicolas Kühn, der in der vergangenen Saison auf Leihbasis von Ajax Amsterdam an den Bayern Campus wechselte, fest verpflichtet.

"Sondersituation" Sommervorbereitung

Durch den Umbruch und die vielen Fragezeichen hinter einigen Personalien, allen voran der des Trainers, stapelt der amtierende Meister entsprechend tief bei der Zielformulierung für die kommende Saison: "Unser klares Ziel heißt Klassenerhalt. Noch wichtiger ist sowieso die Entwicklung unserer Jungs, die wir optimal fördern wollen", so Teschke, der die Sommervorbereitung als eine "Sondersituation" bezeichnet, auf der Website des Vereins.

Den ersten Test bestreitet der neuformierte und noch unvollständige Kader am kommenden Samstag. Um 13 Uhr gastieren Bayerns Amateure bei Bayern-Regionalligist SV Heimstetten.

dos

Klub für Klub: Die Sommer-Transfers der Drittligisten