Bundesliga

Bayern ohne Lahm, Ribery, Müller und Mandzukic

München: Heynckes rotiert in Leverkusen

Bayern ohne Lahm, Ribery, Müller und Mandzukic

In Leverkusen nicht dabei: Mario Mandzukic, Franck Ribery, Thomas Müller und Philipp Lahm (v.l.).

In Leverkusen nicht dabei: Mario Mandzukic, Franck Ribery, Thomas Müller und Philipp Lahm (v.l.). imago

"Ich möchte ihnen eine Pause gönnen, sie haben alle Spiele gemacht. Ich denke, dass das eine richtige Maßnahme ist", begründete Heynckes am Freitag den freiwilligen Verzicht auf sein Schlüsselspieler-Trio. Kapitän Lahm verpasste in der laufenden Saison noch kein Bundesliga-Spiel, auch Mandzukic und Müller gehören zu den absoluten Leistungsträgern.

Am Samstagabend (18.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) werden in Leverkusen Akteure aus der zweiten Reihe Spielpraxis bekommen. Rafinha ersetzt Lahm, Xherdan Shaqiri Müller. Und im Angriff? "Mario Gomez oder Claudio Pizarro", sagte Heynckes überraschend, "da habe ich mich noch nicht ganz entschieden."

Für Ribery, der weiterhin mit einer Bänderdehnung kämpft, steht Arjen Robben bereit. Heynckes brachte am Freitag seine Hoffnung zum Ausdruck, dass Ribery - Bayerns klar Bester nach kicker-Noten (Schnitt: 2,20) - am Sonntag wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann.

Zudem kündigte der Bayern-Trainer an, dass Nachwuchstalent Pierre-Emil Höjbjerg in Leverkusen erstmals zum Kader gehören wird. Der 17 Jahre junge Däne ist normalerweise im Mittelfeld der Münchner Regionalliga-Mannschaft gesetzt.

Rekorde und Punkte - die Liga ist auf der Jagd!