3. Liga

Bayern II: Knasmüllner zu Inter, Erb neuer Kapitän

München: Personalkarussell dreht sich

Bayern II: Knasmüllner zu Inter, Erb neuer Kapitän

Christoph Knasmüllner

Ab nach Italien: Christoph Knasmüllner verlässt den FC Bayern II und schließt sich Inter Mailand an. imago

Von der 3. Liga zum Champions-League-Sieger: Christoph Knasmüllner wird einem österreichischen Medienbericht zu Folge den FC Bayern verlassen und bei Inter Mailand unterschreiben. Der 18-jährige Mittelfeldspieler war Stammkraft in Gerlands Drittliga-Elf (kicker-Notenschnitt 3,85), wollte sich mit dieser Rolle aber nicht begnügen. Zudem soll ein zerüttetes Verhältnis zu seinem Coach vorliegen.

"Ich werde meinen Vertrag, der im Sommer ausläuft, nicht verlängern", hatte der Österreicher angekündigt. Ihm liege ein unterschriftsreifer Vertrag beim italienischen Serienmeister vor, nur der ausstehende Medizincheck könnte Knasmüllner noch einen Strich durch die Rechnung machen. Bei Inter soll das Talent im Training mit den Profis langfristig aufgebaut werden.

Trainersteckbrief Gerland
Gerland

Gerland Hermann

Bayern München II - Vereinsdaten
Bayern München II

Gründungsdatum

27.02.1900

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Bereits am 23. Februar könnte es zu einem Wiedersehen Knasmüllners mit dem FC Bayern kommen. Im Champions-League-Achtelfinale kommt es zur Neuauflage des letztjährigen Finals, Inter trifft auf Bayern.

Holzmann zurück nach Österreich - Haas auf die Insel

Neben Knasmüllner verlassen noch zwei weitere Spieler den Klub Richtung Ausland. Der 20-jährige Marcel Holzmann wechselt zurück in seine österreichische Heimat, schließt sich dem Zweitligisten FC Lustenau an. Der Verteidiger war vor Saisonbeginn von RB Salzburg in die bayrische Landeshauptstadt gekommen.

Auch der bisherige Kapitän Maximilan Haas ist, ähnlich wie Knasmüllner, unzufrieden mit seiner Rolle in der zweiten Mannschaft der Münchner und möchte sich neu orientieren. Dem 25-Jährigen liegt ein Angebot vom englischen Zweitligisten FC Middlesbrough vor. Die Freigabe vom FCB hat Haas bereits erhalten. "Wir wollen ihm keine Steine in den Weg legen", so der Nachwuchsleiter der Bayern, Werner Kern. Den nun vakanten Posten des Mannschaftsführers wird Mario Erb füllen.

Ersatz für die vielen Abgänge ist bereits gefunden: Aus Ulm kommt Defensiv-Allrounder Antonio Pangallo (20), aus Ingolstadt der Angreifer Steffen Wohlfarth (27) und aus Verl Mittelfeldspieler Bastian Müller (19).

Gerlands "kleine Bayern" können frisches Blut gut gebrauchen. In der 3. Liga stehen die Münchner nach einer schwachen Hinserie auf einem Abstiegsplatz und stellen die schwächste Offensive der Liga.