Bundesliga

Gladbachs Matthias Ginter und Co. erwartet gegen den FC Bayern München eine Härteprüfung

Trotz schlechter Bayern-Bilanz in Mönchengladbach

Bayern als Härteprüfung für Ginter und Co.

Knifflige Zweikämpfe, wie hier gegen Hoffenheims Sandro Wagner, erwarten Matthias Ginter (hi.) und Gladbach gegen die Bayern.

Knifflige Zweikämpfe, wie hier gegen Hoffenheims Sandro Wagner, erwarten Matthias Ginter (hi.) und Gladbach gegen die Bayern. imago

"Gegen die Bayern habe ich schon viele heiße Duelle erlebt", erzählt der Verteidiger. Zum Beispiel vor etwas mehr als einem Jahr, da gewann Ginter, damals noch im Dortmunder Dress, das Heimspiel mit der Borussia 1:0 gegen den FC Bayern.

Ginter sofort absolute Stammkraft

Im Sommer wechselte der Nationalspieler für 17 Millionen Euro von der einen Borussia zu anderen und hat sich nicht unerwartet sogleich einen Stammplatz erobert. Keine einzige Liga-Minute verpasste Ginter an den ersten zwölf Bundesliga-Spieltagen. Seine Bilanz: Viele sehr ordentliche Leistungen, starke Vorstellungen zum Beispiel in Hoffenheim und gegen Hannover, doch beim 1:6 gegen seinen Ex-Klub Dortmund sowie beim 1:5 gegen Leverkusen ging Ginter mit unter.

Spielersteckbrief Ginter
Ginter

Ginter Matthias

Spielersteckbrief Grifo
Grifo

Grifo Vincenzo

Die Härteprüfung gegen die Bayern wird auch zeigen, wie stark die Fohlen-Elf wirklich ist, die als Tabellenvierte bisher die Erwartungen sogar ein bisschen übertroffen hat. Nicht zuletzt mit den drei jüngsten Auswärtssiegen in Bremen, Hoffenheim und Berlin ließ die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking aufhorchen. Daheim aber zeigte sie oft ein anderes Gesicht, zum Beispiel in der ersten Hälfte gegen Mainz oder gegen Frankfurt.

Gegen die Bayern wird jeder Fehler bestraft. Ganz klar, wir brauchen am Samstag eine Top-Leistung, um zu punkten.

Vincenzo Grifo

"Die Bayern haben sich unter Jupp Heynckes stabilisiert und an Selbstvertrauen gewonnen", urteilt Offensivmann Vincenzo Grifo, der möglicherweise wieder anstelle des zuletzt formschwachen Fabian Johnson zur Startelf gehört. "Gegen die Bayern wird jeder Fehler bestraft. Ganz klar, wir brauchen am Samstag eine Top-Leistung, um zu punkten."

Allerdings: Aktuell haben die Bayern bei keinem anderen Bundesligisten eine so schlechte Bilanz wie in Mönchengladbach. Vor dem 50. Aufeinandertreffen am Niederrhein blicken die Borussen auf 19 Siege gegen die Bayern zurück, spielten 18 mal Unentschieden und verloren zwölf Partien gegen die Bayern.

Oliver Bitter

Routiniers, Chancentod und Konterstärke