News A-Klasse Nürnberg/Frankenhöhe 6

DJK BFC fast schon einsam an der Spitze

Ganz beruhigt darf Tabellenführer DJK BFC in die Winterpause gehen. Der Spitzenrang in der A-Klasse 6 ist nach dem 8:1-Kantersieg über die SG Türkspor/Reichelsdorf II nicht im Ansatz gefährdet. Im zweiten Nachholspiel holt der 1. FC Trafowerk beim TSV Fischbach II einen ganz wichtigen Dreier (3:1) und ist damit die Rote Laterne wieder los.

Vier Partien aus drei Spieltagen angesetzt

Die ersten Mannschaften sind bereits in der Winterpause, für acht Teams aus der A-Klasse 6 steht noch ein letztes Spiel des Jahres geschrieben. Vor allem Tabellenführer DJK BFC dürfte wohl gerne seine starke Form noch einmal unter Beweis stellen, während der TSV Sack auf den zweiten Rang klettern könnte und in Fischbach und an der Deutschherrnwiese Punkte gegen den Abstieg vergeben werden.

Vom Strandkick, zur Steinplatte, zum Trainerjob

Keine leichte Aufgabe hatte Mehmet Sarica vor rund zwei Monaten bei der 2. Mannschaft des SV Eyüp Sultan übernommen, doch seine Arbeit im Trainer-Team mit Tayfun Ünlü trägt erste Früchte. Die intern erhoffte Punktzahl bis zum Jahresende ist erreicht, am Sonntag soll nun noch ein Sieg im Kellerduell gegen Johannis 88 II her, um dann gut gerüstet im neuen Jahr den Klassenerhalt in der A-Klasse 6 zu packen.

DJK BFC überwintert an der Spitze

Die DJK BFC gewann zwar kein leichtes Auswärtsspiel beim SV Maiach mit 3:1, baute damit aber den Vorsprung an der Spitze aus, weil der TSV Altenfurt beim Türk. SV Fürth mit 0:4 baden ging. Der TSV Sack machte es auf Kunstrasen deutlich besser und siegte bei Trafowerk mit 3:0. Nicht viel fehlte Reichelsdorf zum Punktgewinn gegen Sparta Noris (1:3), je einen Zähler gab es für Fischbach II und Eyüp II im Kellerduell.

"Wir verkaufen uns derzeit unter Wert!"

Einen wahrlich schwierigen Start erlebte die SG Reichelsdorf/Türkspor II in der A-Klasse 6. Erst am 5. Spieltag konnte das erste Remis eingefahren werden, seitdem punktet das Team um Spielertrainer Frank Pistori aber regelmäßig. Zuversichtlich stimmt auch der letzte Auftritt, als man gegen den Aufstiegsanwärter aus Altenfurt nur knapp unterlegen war, obendrein will man gut gerüstet nach der Winterpause auftreten.

Sack und DJK BFC siegen 5:1 in der Fremde

Die Kandidaten für ganz oben und unten kristallisieren sich in der A-Klasse 6 mit Abschluss der Hinserie allmählich heraus. Herbstmeister DJK BFC (5:1 bei Trafowerk) wird vom TSV Altenfurt (3:2 in Reichelsdorf) und dem TSV Sack (5:1 bei Falke II) verfolgt. Die DJK Sparta Noris (1:1 bei Maiach) hält nur bedingt den Anschluss. Ein Stück weit befreien konnten sich der Türk. SV Fürth und der TB Johannis 88 II.

Johannis 88 II gibt die Rote Laterne wieder ab

Entgegen der vermeintlichen Favoritenrolle konnte sich der TB Johannis 88 II im Nachholspiel am Donnerstagabend gegen die DJK Falke II mit 3:0 durchsetzen und einen Sprung vom Tabellenende über die Abstiegszone machen.

DJK BFC ist vorzeitig Herbstmeister

Zwei Nachholspiele standen an Allerheiligen in der A-Klasse 6 auf dem Programm: Im Topspiel ließ die DJK BFC bei Sparta Noris mit einem 5:1-Sieg die Muskeln spielen und ist vorzeitig Herbstmeister. Im Kellerduell schaffte die SG Türkspor/Reichelsdorf II einen eminent wichtigen 5:2-Sieg gegen Trafowerk und verlässt die Abstiegszone.

DJK BFC schießt sich in die große Favoritenrolle

Die Überraschung des 12. Spieltags gelang dem SV Maiach, der in Altenfurt einen 2:1-Sieg landen konnte und den Blick nach oben richten darf. Ganz oben steht nun wieder die DJK BFC, die gegen Falke II beim 8:0 kurzen Prozess machte. Einen kuriosen 4:3-Sieg landete Sparta Noris gegen Trafowerk. In der unteren Tabellenhälfte jubelte Eyüp Sultan II zu Hause, Türk SV Fürth und Fischbach II feierten über Auswärtssiege.

Hält die Erfolgswelle am Doppelspieltag an?

Mit 3:1-Siegen beim TSV Sack und der zuvor noch daheim ungeschlagenen DJK Falke II meldete sich die DJK Sparta Noris im Aufstiegsrennen der A-Klasse 6 eindrucksvoll zurück. Für Trainer Timo Christ, der erst vor genau einem Jahr die Aufgabe in der höheren Spielklasse übernommen hatte, und seinem Team geht es nun in einen wegweisenden Doppelspieltag.

Sparta Noris stutzt die Falken erstmals zu Hause

Das spielfreie Wochenende der DJK BFC nutzte der TSV Altenfurt, um mit einem 2:1-Sieg bei Trafowerk die Tabellenführung in der A-Klasse 6 zu übernehmen. Der TSV Sack (3:0 bei Megas) beendete seine Durststrecke, Sparta Noris gewann das Topspiel bei Falke II (3:1). Wichtige Heimsiege holten Maiach (2:0 gegen Eyüp II) und der Türkische SV Fürth (4:2 gegen Fischbach II). Keine Tore fielen hingegen in Schnepfenreuth.

Zur Weihnachtsfeier rechnen wir ab

Beim TB Johannis 88 gab es vor der Saison einen Umbruch auf dem Trainerposten bei der 1. und 2. Mannschaft. Während Jörg Tauchmann das Kommando beim Kreisklassen-Team hat, kehrte mit Philipp Maltritz ein Jugendtrainer nach Schnepfenreuth zurück, um den Unterbau in der A-Klasse auf Kurs zu halten. Nach dem ersehnten ersten Saisonsieg will der TBJ nun am Sonntag in Reichelsdorf nachlegen.

Altenfurt und DJK BFC gewinnen die Spitzenspiele

Eng ging es zu am 10. Spieltag in der A-Klasse 6. Die DJK BFC feierte dank Routinier Michael Hofmann einen 1:0-Sieg über Sack, das andere Spitzenspiel gewann Altenfurt gegen Falke II mit 3:2. Die ersten Saisonsiege bejubelten der TB Johannis 88 II (3:1 gegen Maiach) und der SV Eyüp Sultan II (3:2 gegen Trafowerk). Fischbach II rang Reichelsdorf 4:3 nieder, der Türk SV Fürth und Megas teilten die Punkte (2:2).