Handball

Baur will Frisch Auf ins Mittelfeld führen - Final Four im Fokus

Göppingens neuer Trainer glaubt an die Qualität im Kader

Baur will Frisch Auf ins Mittelfeld führen - Final Four im Fokus

Glaubt an die Qualität seiner Mannschaft: Markus Baur.

Glaubt an die Qualität seiner Mannschaft: Markus Baur. imago images/wolf-sportfoto

"Ich weiß natürlich, wo wir stehen. Aber ich mache mir da keine Gedanken", sagte der Nachfolger des in der vergangenen Woche entlassenen Hartmut Mayerhoffer in einem Interview der "Stuttgarter Nachrichten" und der "Stuttgarter Zeitung" (Montag). "Unabhängig vom kurzfristigen Programm bin ich überzeugt, dass die Mannschaft die Qualität hat, um nichts mit dem Abstieg zu tun zu bekommen."

Handball am Nikolaustag

Bei Baurs Debüt holten die Göppinger dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit noch einen Punkt gegen den HSV Hamburg (26:26). Vor der im Januar beginnenden Weltmeisterschaft trifft Frisch Auf in der Liga noch auswärts auf die Rhein-Neckar Löwen und den Meister SC Magdeburg sowie dazwischen vor heimischer Kulisse auf die TSV Hannover-Burgdorf.

Final Four wäre "Riesensache"

Für den Weltmeister von 2007 geht es darum, Selbstvertrauen vor der Pause zu sammeln, um anschließend anzugreifen. "Wir wollen in der Bundesliga in der Tabelle Richtung Mittelfeld klettern, und wenn wir in der European League das Final Four erreichen würden, wäre das eine Riesensache", sagte der 51-jährige Baur. Im europäischen Wettbewerb empfangen die Schwaben am Dienstag die Kadetten Schaffhausen (20.45 Uhr).

aho

Das sind die HBL-Neuzugänge für die Saison 2022/23