Handball

Handball: Matschke folgt 2024 in Göppingen auf Trainer Baur

Neuer Trainer ab kommendem Sommer

Baur-Nachfolger gefunden: Matschke übernimmt 2024 in Göppingen

Benjamin Matschke übernimmt im kommenden Sommer die Geschicke bei Frisch Auf Göppingen.

Benjamin Matschke übernimmt im kommenden Sommer die Geschicke bei Frisch Auf Göppingen. IMAGO/Jan Huebner

Früh in der laufenden Saison gaben die Göppinger Ende November bekannt, dass der auslaufende Vertrag mit Markus Baur nicht verlängert wird. Der Weltmeister von 2007, der den Handball-Bundesligisten erst im November 2022 übernommen und in der European League auf den dritten Platz geführt hatte, scheidet zum Ende der Saison 2023/24 aus seinem Amt aus. 

In Benjamin Matschke gab Frisch Auf Göppingen nun den Nachfolger auf der Trainerposition bekannt. Der 41-Jährige unterschrieb am Donnerstag einen Vertrag ab kommendem Sommer, der Gültigkeit bis Ende der Saison 2025/26 besitzt. Matschke stand zuletzt bei der HSG Wetzlar an der Seitenlinie, wurde dort aber im November 2022 beurlaubt. 

Matschke soll Verjüngung in Göppingen vorantreiben

Geschäftsführer Gerd Hofele freut sich auf einen "jungen, modernen und erfolgshungrigen" Trainer, durch dessen Verpflichtung man "mit einem gezielten Neuanfang zum einen auf die aktuelle sportliche Situation reagiert, zum anderen steht Frisch Auf auch aufgrund eines in der nächsten Saison 2024/25 deutlich reduzierten Gesamtbudgets ein Verjüngungsprozess bevor".

"Ich glaube fest daran, dass wir gemeinsam die Verjüngung der Mannschaft und Neuausrichtung des Vereins erfolgreich vorantreiben und gestalten werden", pflichtete Matschke dem Ziel des aktuellen Tabellen-Zwölften der Handball-Bundesliga bei. "Als Württemberger ist es für mich eine große Ehre, verbunden mit einer großen Vorfreude, zukünftig für den Traditionsverein in Baden-Württemberg zu arbeiten."

kmx

Die "Spieler der Saison" in der Handball-Bundesliga seit 2001