Bundesliga

SC Paderborn: Steffen Baumgart übt Kritik an Kapic und Fridjonsson

Paderborn: Trainer-Urteil über Kapic und Fridjonsson

Baumgart-Kritik an Spieler-Duo: "Nicht das gebracht, was wir uns vorgestellt haben"

Sieht kein Motivations-Problem in seiner Mannschaft: Steffen Baumgart.

Sieht kein Motivations-Problem in seiner Mannschaft: Steffen Baumgart. picture-alliance

Steffen Baumgart erwartet trotz leerer Ränge und eines bereits feststehenden Abstiegs von seiner Mannschaft einen würdigen Heim-Abschied aus der Bundesliga. "Mönchengladbach ist einer der größten Traditionsvereine, eine Mannschaft, die um die Champions-League-Plätze spielt", so der Trainer. "Ich weiß gar nicht, ob ich da jemanden motivieren müsste. Das alleine spricht für genügend Motivation. Wir haben noch zwei Gelegenheiten, uns in der Bundesliga zu beweisen. Das ist gegen Borussia möglich und das sollten wir auch tun."

Gjasula hat Schmerzen im Knie

Kurz vor Saisonende muss der SC Paderborn womöglich auf sein komplettes Bollwerk vor der Abwehr verzichten. Für den nach seiner zehnten Gelben Karte definitiv gesperrten Sebastian Vasiliadis ist das besonders bitter, denn der Traum von einem Heimspiel gegen Mönchengladbach, den erklärten Lieblingsklub aus seiner Jugend, bleibt vorerst unerfüllt. Chancen auf einen Einsatz bestehen noch bei Vasiliadis' etatmäßigen Nebenmann Klaus Gjasula, der immer wieder über Beschwerden im Knie klagt. Baumgart: "Da ist nichts kaputt, aber immer wieder ein Schmerzempfinden da, das sich in den letzten Tagen nicht gelöst hat. Da müssen wir auch die Gesundheit des Spielers im Auge haben."

Spielersteckbrief Kapic
Kapic

Kapic Rifet

Spielersteckbrief S. Fridjonsson
S. Fridjonsson

Fridjonsson Samuel Kari

"Andere Spieler waren ihnen leistungsmäßig voraus"

Zwei potenzielle Alternativen auf die Plätze im defensiven Mittelfeld entpuppten sich für den Trainer im Saisonverlauf offenbar nicht als solche. Der 24-jährige bosnische Sommer-Neuzugang Rifet Kapic durfte in der Bundesliga noch nicht ein einziges Mal ran, Winter-Nachkauf Samuel Fridjonsson (24) aus Island spielt nach insgesamt drei sporadischen Einsätzen nun seit Ende der Corona-Pause anscheinend keine Rolle mehr. "Die Einsatzchancen sind da", sagt Baumgart zwar über die beiden Dauerreservisten, trifft aber zugleich ein kritisches Urteil über deren bisheriges Auftreten. "Sie haben einfach nicht das gezeigt und das gebracht, was wir uns vorgestellt haben. Andere Spieler waren ihnen leistungsmäßig voraus. Daran liegt es dann, wenn du nicht zum Einsatz kommst. Und falls die Nachfrage kommt, sie hätten keine Chance bekommen: Doch, in jedem Training. Und danach stellen wir auf."

Michael Richter

Bayern bleibt makellos, Bayer rutscht ab: Die Bundesliga-Tabelle seit dem Re-Start