Bundesliga

Steffen Baumgart: "Aus allen Positionen Druck machen"

Kölns Trainer muss erneut Uth ersetzen

Baumgart: "Aus allen Positionen Druck machen"

Vorfreude auf Leipzig: Steffen Baumgart im Gespräch mit Steffen Tigges.

Vorfreude auf Leipzig: Steffen Baumgart im Gespräch mit Steffen Tigges. imago images

Ohne Mark Uth bestreitet der 1. FC Köln sein Auswärtsspiel bei RB Leipzig am Samstag. Die anhaltenden Adduktorenprobleme des Offensiv-Allrounders verhindern dessen Einsatz, schade für die "Geißböcke", weil Uth sich während der Vorbereitung und auch im vergeigten Pokalspiel in Regensburg in guter Form gezeigt hatte.

Seine Position im Kreativ-Zentrum nimmt nach Lage der Dinge erneut Dejan Ljubicic ein, der gegen Schalke mit einem starken Auftritt aufwartete und dazu noch den Vorteil hat, während eines Spiels mehrere Aufgaben übernehmen zu können. In der vergangenen Spielzeit agierte Ellyes Skhiri zunächst als einiger Sechser gegen die Leipziger, was fast schief gegangen wäre.

Nach rund einer halben Stunde wechselte Ljubicic neben den Tunesier und verdichtete das Zentrum mit ihm, so dass die Sachsen deutlich größere Probleme hatten, ihre Attacken zu fahren. Wie der FC am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker) ins Spiel geht, ließ Baumgart offen. Dass man sich erneut nicht vor dem Champions-League-Teilnehmer verstecken wird, dürfte klar sein.

Und dann ist er jemand, der jederzeit in den Kader rücken kann.

Steffen Baumgart

Dem Trainer schwebt für Samstag jede Menge Action vor: "Wir wollen aus allen Positionen Druck machen, hoch anlaufen, schnell umschalten." Klarstellen wollte Baumgart im Nachgang die Bewertung des Spiels gegen den FC Schalke am vergangenen Sonntag. Man habe nicht gewonnen, weil der Gegner in Unterzahl spielen musste, "sondern weil wir ein gutes Spiel gemacht haben". Er habe, so Baumgart, selten ein Team gesehen, dass es gegen eine Mannschaft in Unterzahl so gut gemacht habe.

Wieder an Bord ist Timo Hübers, ob der Abwehrchef allerdings auch von Beginn an auflaufen wird, lässt Baumgart offen. Fest steht, dass Jonas Urbig, Bright Arrey-Mbi, Denis Huseinbasic und Steffen Tigges am Freitagabend das Regionalligateam im Spiel gegen Rot-Weiß Oberhausen verstärken werden.

Für Tigges allerdings könnte dies der letzte Auftritt in der Reserve sein, sein Fitness-Zustand nähert sich immer mehr dem Idealzustand. Baumgart: "Er hat heute zum ersten Mal gesagt, dass er in dieser Woche ein besseres Gefühl hat, was seinen Fuß betrifft. Deshalb sammelt er jetzt weiter Spielpraxis in der U 21. Und dann ist er jemand, der jederzeit in den Kader rücken kann."

Frank Lußem

Das Ranking der Dauerkarten-Preise: Acht Klubs verteuern Tickets