Rad

Bauhaus sorgt für zweiten deutschen Sieg in Folge

Polen-Rundfahrt, 5. Etappe: Lancut - Rzeszow (178,1 km)

Bauhaus sorgt für zweiten deutschen Sieg in Folge

Phil Bauhaus (l.) jubelt über seinen Sieg auf der 5. Etappe.

Phil Bauhaus (l.) jubelt über seinen Sieg auf der 5. Etappe. picture alliance / Roth

Bauhaus (Bahrain-Victorious) setzte sich nach 178,1 Kilometern von Lancut nach Rzeszow in 4:16,19 Stunden vor dem französischen Sprintstar Arnaud Demare (FDJ) durch. Dritter wurde Nikias Arndt (DSM) vor Max Kanter (Movistar), die damit für ein herausragendes Ergebnis aus deutscher Sicht sorgten.

Kurz nach dem Start bildete sich eine achtköpfige Spitzengruppe, Bora-hansgrohe war mit dem Neuseeländer Shane Archbold vertreten. Die Ausreißer harmonierten gut und machten die Zwischensprints sowie die Bergwertungen unter sich aus. Als es dann aber knapp 20 Kilometer vor dem Ziel auf die Schlussrunden ging, war die Einigkeit vorbei. Nach und nach wurden die Flüchtenende vom Peloton gestellt, drei Kilometer vor dem Ziel fuhr das Feld wieder zusammen.

Der Sprint war dann aber von einem Sturz überschattet, auch der Sieger von Dienstag, Pascal Ackermann kam zu Fall. Bauhaus aber war vom Sturz nicht betroffen und konnte sich gegen Demare, der von seinem FDJ-Groupama-Sprintzug eigentlich in eine gute Ausgangsposition gebracht worden war, durchsetzen.

Am Donnerstag steigt das Einzelzeitfahren über knapp zwölf Kilometer - das aber einen Höhenunterschied von 342 Metern beinhaltet. Vom Start weg in Nowy Targ geht es bergauf, nach fünf Kilometern wird es dann bis ins Ziel zur Skistation Rusinski steiler. Die Polen-Rundfahrt endet am Freitag in Krakau.

5. Etappe Lancut - Rzeszow(178,10 km)

1. Phil Bauhaus (Köln) - Bahrain Victorious 4:16:19 Std.; 2. Arnaud Demare (Frankreich) - Groupama-FDJ + 0 Sek.; 3. Nikias Arndt (Köln) - Team DSM; 4. Max Kanter (Cottbus) - Movistar Team; 5. Edward Theuns (Belgien) - Trek - Segafredo; 6. Jonathan Milan (Italien) - Bahrain Victorious; 7. Hugo Page (Frankreich) - Wanty-Gobert; 8. Ryan Mullen (Irland) - Bora-hansgrohe; 9. Jacopo Guarnieri (Italien) - Groupama-FDJ; 10. Patryk Stosz (Polen) - Nationalteam Polen; ... 22. Niklas Märkl (Queidersbach) - Team DSM; 34. Marco Brenner (Ansbach) - Team DSM; 57. Roger Kluge (Berlin) - Lotto-Soudal; 59. Juri Hollmann (Hürth) - Movistar Team; 120. Michel Hessmann (Unna) - Jumbo-Visma; 127. Pascal Ackermann (Landau in der Pfalz) - UAE Team Emirates

Gesamtwertung Einzel, Stand nach der 5. Etappe:

1. Sergio Andres Higuita Garcia (Kolumbien) - Bora-hansgrohe 24:09:05 Std.; 2. Pello Bilbao (Spanien) - Bahrain Victorious + 4 Sek.; 3. Quinten Hermans (Belgien) - Wanty-Gobert + 6; 4. Diego Ulissi (Italien) - UAE Team Emirates + 10; 5. Matteo Sobrero (Italien) - BikeExchange; 6. Richard Carapaz Montenegro (Ecuador) - Ineos Grenadiers; 7. Ethan Hayter (Großbritannien) - Ineos Grenadiers; 8. Quentin Pacher (Frankreich) - Groupama-FDJ; 9. Lucas Hamilton (Australien) - BikeExchange; 10. Steff Cras (Belgien) - Lotto-Soudal; ... 33. Marco Brenner (Ansbach) - Team DSM + 43; 45. Nikias Arndt (Köln) - Team DSM + 1:25 Min.; 47. Juri Hollmann (Hürth) - Movistar Team + 1:29; 55. Max Kanter (Cottbus) - Movistar Team + 2:58; 65. Michel Hessmann (Unna) - Jumbo-Visma + 4:48; 86. Pascal Ackermann (Landau in der Pfalz) - UAE Team Emirates + 11:13; 112. Phil Bauhaus (Köln) - Bahrain Victorious + 23:22; 115. Niklas Märkl (Queidersbach) - Team DSM + 23:38; 117. Roger Kluge (Berlin) - Lotto-Soudal

jer

Merckx, Pogacar & Sagan: Tour-Bestmarken