La Liga
La Liga Spielbericht
16:05 - 5. Spielminute

Tor 0:1
Fede Valverde

Real Madrid

16:08 - 8. Spielminute

Tor 1:1
Ansu Fati

Barcelona

16:19 - 19. Spielminute

Gelbe Karte (Real Madrid)
Casemiro
Real Madrid

16:28 - 29. Spielminute

Gelbe Karte (Barcelona)
Lenglet
Barcelona

16:36 - 37. Spielminute

Gelbe Karte (Real Madrid)
Nacho
Real Madrid

16:42 - 43. Spielminute

Spielerwechsel (Real Madrid)
Vazquez
für Nacho
Real Madrid

17:20 - 62. Spielminute

Gelbe Karte (Barcelona)
Jordi Alba
Barcelona

17:21 - 63. Spielminute

Tor 1:2
Sergio Ramos
Foulelfmeter,

Real Madrid

17:28 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Real Madrid)
Modric
für Fede Valverde
Real Madrid

17:40 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Real Madrid)
Rodrygo
für Asensio
Real Madrid

17:40 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Barcelona)
Trincao
für Pedri
Barcelona

17:40 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Barcelona)
Griezmann
für Ansu Fati
Barcelona

17:40 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Barcelona)
Dembelé
für S. Busquets
Barcelona

17:46 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Barcelona)
Braithwaite
für Jordi Alba
Barcelona

17:49 - 90. Spielminute

Tor 1:3
Modric

Real Madrid

17:50 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte (Barcelona)
Messi
Barcelona

BAR

RMA

La Liga

Ramos bringt Real in die Spur: Madrid gewinnt in Camp Nou

Dest schreibt Geschichte - Nacho verletzt ausgewechselt

Ramos bringt Real in die Spur: Madrid gewinnt in Camp Nou

Elfmeter herausgeholt, Elfmeter verwandelt: Sergio Ramos.

Elfmeter herausgeholt, Elfmeter verwandelt: Sergio Ramos. Getty Images

Barcelonas Trainer Ronald Koeman überraschte mit zwei 17-Jährigen in der Anfangsformation. Megatalent Ansu Fati war dabei durchaus erwartet worden, Pedri hingegen nicht so sehr. Der Flügelmann war gegenüber dem 5:1-Champions-League-Sieg gegen Ferencvaros Budapest einer von drei Neuen: Jordi Alba, Busquets und Pedri ersetzen Sergi Roberto, Pjanic sowie Trincao. Dest stand beim Anpfiff übrigens auch auf dem Feld und war damit der erste US-Amerikaner, der in einem Clasico auflief.

Real Madrids Trainer Zinedine Zidane konnte mit dem Auftritt beim 2:3 gegen Schachtar Donezk in der Champions League nicht zufrieden sein. Das machte sich dann auch in der Startelf bemerkbar: Eder Militao, Marcelo, Modric und Jovic rotierten raus, Nacho, Sergio Ramos, Kroos und Benzema kehrten zurück.

Ansu Fati wird zum jüngsten Clasico-Torschützen der La-Liga-Historie

La Liga, 7. Spieltag

Real Madrid glückte ein Traumstart: Inmitten der anfänglichen Abtastphase, in der sich beide Teams eigentlich ins Spiel hineintasteten, kam Benzema an den Ball und sah die Lücke. Der Franzose passte wunderbar in die Schnittstelle zu Fede Valverde, der sich bedankte und den Traumstart der Blancos perfekt machte (5.).

Lange hielt der Vorsprung der Gäste allerdings nicht, denn Barça hatte eine blitzschnelle Antwort parat: Jordi Alba entwischte auf der linken Seite und bediente den im Zentrum lauernden Ansu Fati - 1:1 (8.). Der Angreifer ist damit der jüngste Clasico-Torschütze in der Geschichte von La Liga.

Nach dem Ausgleich ergriff Barça zusehends das Kommando, kam zu optischen Feldvorteilen und machte in der Folge den insgesamt etwas besseren Eindruck. Doch auch Madrid spielte keineswegs schlecht, die Königlichen waren präsent in den Zweikämpfen und strahlten über Konter, die immer wieder über die Flügel vorgetragen wurden, durchaus Gefahr aus.

Courtois und Neto glänzen mit tollen Paraden

Lass dich drücken: Jordi Alba (l.) und Coutinho (r.) jubeln gemeinsam mit Ansu Fati über das zwischenzeitliche 1:1.

Lass dich drücken: Jordi Alba (l.) und Coutinho (r.) jubeln gemeinsam mit Ansu Fati über das zwischenzeitliche 1:1. Getty Images

Vielversprechende Chancen gab es auch. So durften sich in der 24. Minute gleich beide Torhüter mit starken Paraden auszeichnen: zuerst Courtois gegen Messi, dann Neto gegen Benzema. Es war ein intensives Spiel zweier Mannschaften, die beide voll da waren und sich nichts schenken, allerdings war das Tempo nicht ganz so hoch. Dennoch war es ein durchaus ansehnlicher Clasico.

Pech hatte Nacho, der noch vor der Halbzeit angeschlagen ausgewechselt werden musste. Weil mit Carvajal und Odriozola die zwei etatmäßigen Rechtsverteidiger verletzungsbedingt ebenfalls nicht zur Verfügung standen, musste Zidane ein wenig experimentieren. Der Franzose brachte Vazquez (43.), der die Position rechts hinten zwar schon das ein oder andere Mal gespielt hatte, sich da aber nicht wirklich heimisch fühlt.

Vazquez machte seine Sache aber ordentlich, hatte im Vergleich zu Nacho sogar Geschwindigkeitsvorteile, ergo blieb die Partie auch nach dem Seitenwechsel offen - und spannend, wenngleich Barcelona mehr investierte und auch ein Chancenplus hatte (Ansu Fati, 52.; Coutinho. 54.).

Lenglet zerrt zu viel - und Ramos bringt Real auf Kurs

Nach einer Stunde stellte sich Barças Lenglet dann aber im eigenen Strafraum gegen Ramos zu ungeschickt an, er zog den Real-Kapitän zu lange am Trikot, der ging zu Boden und beschwerte sich anschließend lautstark. Nach Überprüfung der TV-Bilder entschied Referee Juan Munuera Martinez auf Strafstoß, den Ramos souverän zum 2:1 nutzte (63.).

Auf den neuerlichen Rückstand reagierte Barça mit wütenden Angriffen, allerdings stand Real nun defensiv bombensicher - es gab einfach kein Durchkommen für die Blaugrana. Koeman beendete in der Schlussphase dann auch sein Experiment "Jugend forscht" und nahm die beiden 17-Jährigen Ansu Fati und Pedri runter, außerdem ging Busquets raus. Mit Griezman, Dembelé und Trincao wurde die Schlussoffensive eingeläutet. Doch die blieb aus, vielmehr machten die Königlichen alles klar. Nachdem Neto noch stark gegen Kroos (86.) und Benzema (87.) gerettet hatte, musste sich der Keeper letztlich dem eingewechselten Modric in der 90. Minute geschlagen geben - 3:1, die Entscheidung.

Tore und Karten

0:1 Fede Valverde (5')

1:1 Ansu Fati (8')

1:2 Sergio Ramos (63', Foulelfmeter)

1:3 Modric (90')

FC Barcelona
Barcelona

Neto - Dest , Piqué , Lenglet , Jordi Alba - Pedri , S. Busquets , F. de Jong , Coutinho - Ansu Fati , Messi

Real Madrid
Real Madrid

Courtois - Nacho , Varane , Sergio Ramos , F. Mendy - Fede Valverde , Casemiro , Kroos - Asensio , Benzema , Vinicius Junior

Schiedsrichter-Team
Juan Martinez Munuera

Juan Martinez Munuera Spanien

Spielinfo

Stadion

Camp Nou

Für beide Teams geht es Schlag auf Schlag weiter: Barça reist am Dienstag nach Turin zum Champions-League-Kracher bei Juventus (21 Uhr), die Königlichen sind zur gleichen Zeit bei Borussia Mönchengladbach gefordert.

drm