U 21

Bakus Zuversicht: "Haben eine extrem gute Mannschaft"

U 21: Mainzer hat ein halbes Heimspiel

Bakus Zuversicht: "Haben eine extrem gute Mannschaft"

Ridle Baku

"Zuversichtlich, dass wir Gruppenerster werden": Ridle Baku trifft mit der U 21 in der EM-Quali auf Moldau und Belgien. imago images

"Es ist eine lange Zeit her, dass wir zusammen waren, natürlich müssen wir uns da erstmal wieder zusammenfinden", berichtet der 22-Jährige von den ersten Tagen seit dem Treffen am Samstagabend in Frankfurt. Immerhin, virtuell hielten die U-21-Nationalspieler in der Zwischenzeit Kontakt: "Wir hatten ein paar Videochats, in denen wir zusammen waren und gesprochen haben."

Nun geht das wichtigste deutsche Nachwuchsteam mit wenig Anlauf in die heiße Phase der EM-Qualifikation, am Donnerstag trifft das Team von Trainer Stefan Kuntz auf Moldau (18.15 Uhr in Wiesbaden), am Dienstag kommender Woche steht das Spiel um den Gruppensieg an, wenn Belgien die Deutschen in Löwen empfängt.

"Ich bin zuversichtlich, dass wir Gruppenerster werden", sagt Baku mit breiter Brust: "Es wird darauf ankommen, im Spitzenspiel bei Belgien unbedingt zu gewinnen." Da ist der Mainzer aber zuversichtlich: "Wir haben eine extrem gute Mannschaft. Wenn wir die Qualität auf den Platz bringen, ist es schwer, gegen uns zu gewinnen."

Vor dem vorgezogenen Showdown in Flandern wartet aber noch Moldau, für den Rheinhessen angesichts des Spielorts Wiesbaden "quasi ein Heimspiel". Dass die Osteuropäer derzeit Letzter sind, habe die deutschen Youngster "nicht zu interessieren", findet Baku: "Wir dürfen den Gegner nicht unterschätzen. Wenn wir das hundertprozentig angehen, bin ich aber zuversichtlich, dass wir gewinnen."

Zugleich soll das Spiel das Zusammenspiel im Team angesichts von sechs Debütanten verbessern: "Da werden wir schonmal unsere Abläufe auf die Platte bringen, um uns optimal für Belgien einzuspielen." Der Rechtsverteidiger, mit vier U-21-Spielen einer der Erfahreneren im Team und nach Amos Pieper (Arminia Bielefeld) und Salih Özcan (1. FC Köln) drittältester Feldspieler, will da ein Vorbild sein: "Ich bringe mich ein und werde auf dem Platz ein Stück weit vorangehen und mit meiner Qualität helfen."

Patrick Kleinmann