Bundesliga

Bänderzerrung im Knie: Bruma fehlt rund einen Monat

Wolfsburg: Niederländer muss nicht operiert werden

Bänderzerrung im Knie: Bruma fehlt rund einen Monat

Wolfsburgs Abwehrchef Jeffrey Bruma zog sich in Mainz eine Bänderzerrung im Knie zu.

Wolfsburgs Abwehrchef Jeffrey Bruma zog sich in Mainz eine Bänderzerrung im Knie zu. imago

Es war die 70. Minute. Ein Ballverlust von Riechedly Bazoer, Jeffrey Bruma versucht gegen den Mainzer Fabian Frei zu retten, er geht in den Zweikampf, landet auf dem linken Bein, rutscht weg, verliert die Stabilität und überdehnt das Knie. "Der Bogen", sagt Andries Jonker, "war zu groß." Zu groß dafür, dass nichts kaputtgegangen ist. "Es ist mit Sicherheit etwas am Knie", erklärt der Trainer, "es ist aber noch nicht klar, wie schlimm es ist."

Es war aber offensichtlich, dass der VfL mit einem schweren Schaden rechnet. Brumas Griff in die Kniekehle am Samstag ließ eine Kreuzbandverletzung befürchten. Bei einer MRT am Montag konnte aber teilweise Entwarnung gegeben werden.

Spielersteckbrief Wollscheid
Wollscheid

Wollscheid Philipp

Spielersteckbrief Bruma
Bruma

Bruma Jeffrey

Trainersteckbrief Jonker
Jonker

Jonker Andries

Bundesliga - 23. Spieltag
Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Bayern München Bayern München
56
2
RB Leipzig RB Leipzig
49
3
Borussia Dortmund Borussia Dortmund
43

Denn Bruma hat sich "nur" eine Bänderzerrung im linken Knie zugezogen. Zudem stellte sich heraus, dass der 25-Jährige nicht operiert werden muss, seine Ausfallzeit wird mit "drei bis vier Wochen" angegeben.

"Es ist natürlich schade, dass ich der Mannschaft in den kommenden Wochen nicht helfen kann. Aber ich bin auch erleichtert, dass ich nicht schlimmer verletzt bin, denn die Sache hätte auch viel schlechter für mich ausgehen können. Da habe ich richtig Glück gehabt", wird Bruma auf der Klub-Website zitiert. Der Abwehrchef will nun alles dafür tun, um so schnell als möglich wieder fit zu werden.

Bruma absolvierte in dieser Spielzeit 20 Partien und kommt dabei auf einen kicker-Notenschnitt von 3,50. Wegen der Länderspielpause Ende März wird Bruma aller Voraussicht nach im Spiel bei RB Leipzig am kommenden Samstag sowie eine Woche später gegen Darmstadt fehlen. Bei positivem Heilungsverlauf könnte er aber bereits im Gastspiel bei Bayer Leverkusen am 2. April wieder zur Verfügung stehen.

Dennoch stellt sein Ausfall den VfL vor Probleme. Denn viele Alternativen gibt der Kader nicht her. Robin Knoche dürfte nun erst mal seinen Platz sicher haben, bei dem Nebenmann ist aber schon Kreativität gefragt. Ricardo Rodriguez oder Luiz Gustavo könnten erneut umfunktioniert werden. Oder aber es gibt das Comeback von Philipp Wollscheid. Der 27-Jährige war zuletzt völlig außen vor und spielt mittlerweile für die Wolfsburger U23. Jonker aber öffnet die Tür zurück nach oben. "Ich werde mich mit Philipp unterhalten", sagt der Trainer, "dann sehen wir weiter."

Thomas Hiete/jer

@slideshow_ticker@@