Bundesliga

"Außergewöhnliche Pionierin": Zum Rücktritt von Bibiana Steinhaus

Stimmen zum Rücktritt von Bibiana Steinhaus

"Außergewöhnliche Pionierin" - "Das kommt überraschend"

Macht Schluss als Schiedsrichterin: Bibiana Steinhaus.

Macht Schluss als Schiedsrichterin: Bibiana Steinhaus. imago images

Christian Seifert (DFL-Geschäftsführer): "Gratulation zu einer beeindruckenden Laufbahn! Bibiana Steinhaus hat sich in den vergangenen Jahren fest im Kreise der Bundesliga-Schiedsrichter etabliert und sich mit ihren Leistungen Respekt und Anerkennung verdient. Das Ende ihrer Karriere kommt überraschend. Persönlich wünsche ich ihr für ihre Zukunft alles Gute - und dass ihr der heutige Supercup als würdiger Abschluss ihrer Laufbahn in Erinnerung bleibt."

Fritz Keller (DFB-Präsident): "Ich bedauere das frühzeitige Karriereende von Bibiana Steinhaus sehr. Der deutsche Fußball muss künftig nicht nur auf eine herausragende Schiedsrichterin verzichten, sondern verliert auch eine außergewöhnliche Persönlichkeit und Pionierin in einer Männerdomäne. Ich hoffe dennoch sehr, dass viele weitere Schiedsrichterinnen den Profi- genauso wie den Amateurfußball bereichern werden. Bibiana Steinhaus wird weiter Vorbild bleiben. Für diese außergewöhnliche Leistung möchte ich ihr genau wie für ihre sportlichen Erfolge von Herzen danken."

"Weltweit Türenöffnerin für zahlreiche weitere Schiedsrichterinnen"

Heike Ullrich (Stellvertretende DFB-Generalsekretärin): "Bibiana Steinhaus ist nicht nur ein großartiger Mensch und eine außergewöhnliche Spitzenschiedsrichterin, die es national bis in die Bundesliga und international in viele Endspiele geschafft hat. Sie war weltweit Türenöffnerin für zahlreiche weitere Schiedsrichterinnen, die heute im männlichen Profifußball aktiv sind. Weit über 90 Minuten hinaus, vielmehr über Jahre hinweg, hat sie auf und neben dem Platz durch ihre Kompetenz und Professionalität überzeugt."

Ronny Zimmermann (DFB-Vizepräsident für Schiedsrichter und Qualifizierung): "Bibiana Steinhaus ist die deutsche Schiedsrichterin schlechthin. Sie hat eine weltweit unvergleichliche Karriere hingelegt und allen Kritikern bewiesen, dass sie das Zeug dazu hatte und hat, Bundesliga zu pfeifen. Für Millionen von Sportlerinnen, Fußballerinnen und Schiedsrichterinnen - von der Basis bis zur Spitze - ist sie mit ihrer Erfolgsgeschichte und besonderen Persönlichkeit zu einem Vorbild geworden und wird tiefe Spuren hinterlassen. Ich ziehe meinen Hut vor dieser sportlichen Lebensleistung."

"Sie hat sich die Nominierung für dieses exponierte Spiel redlich verdient"

Lutz Michael Fröhlich (Sportlicher Leiter der Elite-Schiedsrichter): "Bibiana Steinhaus beendet ihre Karriere als Schiedsrichterin auf dem Platz mit dem heutigen Spiel. Ihr gebühren höchste Anerkennung für das, was sie erreicht hat, höchster Respekt für ihre Entscheidung und auch ein großer Dank von meiner Seite für die absolut vertrauensvolle Zusammenarbeit. Eine absolute Bereicherung für den Fußball, sowohl von ihrer Art, die Spiele zu leiten, als auch im persönlichen Umgang. Sie hat sich die Nominierung für dieses exponierte Spiel redlich verdient."

Kein Lauftest und umstrittenes Abschiedsbonbon: Hintergründe zum Steinhaus-Rücktritt

jpe

kicker.tv Hintergrund

"Es geht ums Geld" - Der etwas andere Supercup 2020

alle Videos in der Übersicht