2. Bundesliga

Schalke 04: Grammozis fordert weiter Leistung

Schalke: Palssons berechtigte Hoffnung

Ausruhen verboten - "Können jetzt nicht sagen: 'Es wird schon irgendwie laufen'"

Will oben dranbleiben: Schalke-Coach Dimitrios Grammozis.

Will oben dranbleiben: Schalke-Coach Dimitrios Grammozis. Getty Images

Das Lazarett bei den Knappen lichtet sich so langsam, auch zwei Neuzugänge hat S04 diese Woche präsentiert. Das erste Pflichtspiel im neuen Jahr kann kommen. "Wir freuen uns nach der einwöchigen Vorbereitungszeit, dass es wieder losgeht", eröffnete Grammozis passend.

Kiel wird "uns viel abverlangen"

Vorfreude ist sicher ein Aspekt, der das Kräftemessen des Vierten mit Holstein Kiel am Sonntag (13.30 Uhr, LIVE! bei kicker) beschreibt. Grammozis bestätigte dies mit Blick auf seine Spieler, erwiderte aber auch: "Wir haben sofort ein gutes und starkes Spiel vor der Brust, das uns viel abverlangen wird."

Um gegen die Nordlichter zu bestehen, erwartet der Trainer, "dass wir das, was wir in den letzten beiden Spielen gezeigt haben (beim 4:1 gegen Nürnberg und dem 1:1 beim HSV, Anm. d. Red.) gegen Holstein Kiel sofort auch zu Hause zeigen". Zur Erinnerung an die Stärke von Holstein hielt der Grieche fest, dass der kommende Gegner sich mit einem souveränen 3:0 gegen Tabellenführer St. Pauli stark aus dem vergangenen Jahr verabschiedet hatte.

Dass unsere Kulisse nicht da ist, tut weh. Unsere Fans sind ein Faustpfand.

Dimitrios Grammozis

"Das wird keine leichte Aufgabe", fügte Grammozis dementsprechend an. "Kiel hat eine gute Mannschaft." Erschwerend kommt hinzu, dass Zuschauer vor Ort aufgrund der Corona-Situation nicht erlaubt sind. "Dass unsere Kulisse nicht da ist, tut weh. Unsere Fans sind ein Faustpfand." Grammozis weiß: "Wir müssen uns untereinander noch mehr pushen auf dem Platz."

Das sind die Winter-Neuzugänge in der 2. Liga

In diese Kerbe schlug auch Mittelfeldmann Palsson. Der Isländer zeigte sich angesichts des bevorstehenden Geisterspiels in der Arena auf Schalke ebenso skeptisch und forderte vom Team, sich selbst zu motivieren. "Wir sind alle professionell und wissen, wie wichtig das Spiel ist - aber auch, was wir machen müssen. Die Unterstützung wird uns fehlen, aber das kriegen wir hin." Der Spieler verwies ebenso darauf, dass S04 nicht nur in den beiden jüngsten Pflichtspielen bewiesen habe, ein Top-Team zu sein. Er hofft des Weiteren, "dass wir auf diesem Niveau bleiben. Dann werden wir richtig stark, absolut".

Ausreden wollen weder Spieler noch Trainer geltend machen. Mit der richtigen Einstellung im Kopf ist Grammozis "überzeugt, dass wir eine sehr gute Leistung abrufen werden". Die vorhandene Qualität im Team wurde in den jüngsten Pflichtspielen nachgewiesen, ein Rückschlag soll nun vermieden werden. "Wir haben uns gesteigert, aber können jetzt nicht sagen 'es wird schon irgendwie laufen'", äußerte sich Grammozis klar. Palsson fügte an: "Alle wissen ganz genau unser Ziel: dass wir aufsteigen wollen."

mje

Sehnsucht Bundesliga: Kann Schalke einen Nichtaufstieg überhaupt verkraften?

alle Videos in der Übersicht