DFB-Pokal

Pokal-Auslosung mit neutralem Los: VfB Stuttgart kennt Gegner nicht

64 Teams, zwei Töpfe

Auslosung mit neutraler Kugel - VfB Stuttgart kennt Gegner noch nicht

Die 1. Runde des DFB-Pokals ist ausgelost.

Die 1. Runde des DFB-Pokals ist ausgelost. Getty Images

Mit Thomas Broich als "Losfee" fand ab Sonntagabend in der ARD-Sportschau die Auslosung der 1. DFB-Pokal-Runde 2021/22 statt. Alle Teilnehmer standen bis auf eine Ausnahme fest und teilten sich wie immer auf zwei Töpfe auf: Dem Profitopf gehörten alle Bundesligisten und die 14 bestplatzierten Zweitligisten der Vorsaison an, dem Amateurtopf alle anderen Teams, die wie gewohnt zum Auftakt Heimrecht genießen.

Im Amateurtopf gab es allerdings eine Besonderheit. Wie der DFB mitteilte, wurde dort eine "neutrale" Kugel platziert, auf der kein konkreter Verein stand. Hintergrund: Der Berliner Fußball-Verband (BFV) hat zwar den BFC Dynamo gemeldet, allerdings hat nach DFB-Angaben ein BFV-Verein am 1. Juli gegen diese Benennung Revision beim DFB-Bundesgericht eingelegt. Angesichts dieses anhängigen Verfahrens wurde lediglich allgemein der BFV-Teilnehmer einem Profiklub zugelost - und dieser darf sich auf den Bundesligisten VfB Stuttgart freuen.

Die 1. DFB-Pokal-Runde steigt vom 6. bis 9. August, dem Wochenende vor dem Start der neuen Bundesliga-Saison (ab 13. August). Die zeitgenauen Ansetzungen wird der DFB "frühestens zehn bis zwölf Tage" nach der Auslosung vornehmen.

Teilnehmer, Termine, TV: Alle Infos zum DFB-Pokal 2021/22

Die 1. Runde des DFB-Pokals im Überblick

jpe

Von Vestenbergsgreuth bis Babelsberg: Die größten Pokal-Sensationen