Bundesliga

Augsburg und Lens einig über Danso-Transfer

Abwehrspieler auf dem Weg zum Medizincheck

Augsburg und Lens einig über Danso-Transfer

Geräuschvoller Abschied vom FC Augsburg: Kevin Danso.

Geräuschvoller Abschied vom FC Augsburg: Kevin Danso. imago images/Krieger

Die Ablöse liegt dem Vernehmen nach zunächst bei 5,5 Millionen Euro. Je nach Einsätzen und sportlichem Erfolg sind Bonuszahlungen in Höhe von weiteren zwei Millionen Euro möglich. Auch an einem zukünftigen Weiterverkauf des 22-jährigen wäre der FCA finanziell beteiligt.

Um einen Wechsel zu forcieren, hatte Danso vor drei Wochen erklärt, nicht mehr für Augsburg trainieren und spielen zu können. Daraufhin ließ sich der Verteidiger krankschreiben. Dansos Fehlverhalten führte aber nicht dazu, dass die Verhandlungen zwischen den Klubs schneller oder einfacher vorangingen - im Gegenteil. Der FCA blieb hart und machte deutlich, dass der bis 2024 gebundene Profi nur wechseln darf, wenn die finanziellen Voraussetzungen stimmen.

In einem zähen Ringen besserte Lens seine Offerte deutlich auf. Der FCA erzielt nun eine ordentliche und marktgerechte Ablöse für das Eigengewächs, das in den vergangenen zwei Spielzeiten an den FC Southampton und Fortuna Düsseldorf verliehen war.

David Bernreuther

Das sind die Bundesliga-Sommerneuzugänge 2021/22