18:40 - 11. Spielminute

Tor 1:0
Gouweleeuw
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Niederlechner
Augsburg

18:44 - 15. Spielminute

Gelbe Karte (Mainz)
Bell
Mainz

19:02 - 32. Spielminute

Tor annulliert
Hahn
Augsburg

19:40 - 52. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz)
Stach
für J.-S. Lee
Mainz

19:42 - 54. Spielminute

Tor 1:1
Widmer
Linksschuss
Vorbereitung Boetius
Mainz

19:43 - 55. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Vargas
für Pedersen
Augsburg

19:43 - 55. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Gruezo
für Maier
Augsburg

19:44 - 56. Spielminute

Tor 2:1
Vargas
Rechtsschuss
Vorbereitung Hahn
Augsburg

19:50 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz)
Stöger
für Kohr
Mainz

20:00 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Pepi
für Niederlechner
Augsburg

20:03 - 75. Spielminute

Gelbe Karte (Augsburg)
Gruezo
Augsburg

20:04 - 76. Spielminute

Gelbe Karte (Augsburg)
Gouweleeuw
Augsburg

20:06 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz)
Ingvartsen
für Burkardt
Mainz

20:06 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz)
Barreiro
für Hack
Mainz

20:08 - 80. Spielminute

Gelbe Karte (Augsburg)
Gumny
Augsburg

20:11 - 83. Spielminute

Gelbe Karte (Mainz)
Widmer
Mainz

20:16 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Framberger
für Caligiuri
Augsburg

20:16 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Moravek
für Hahn
Augsburg

FCA

M05

Bundesliga

FC Augsburg feiert Big Points gegen Mainz - Vargas sei Dank

Mainz bleibt auswärts glücklos

Schiedsrichter-Fehler und Moral entscheidend: Vargas beschert Augsburg Big Points

Gefeierter Mann: Augsburgs Joker Ruben Vargas entschied das Spiel gegen Mainz.

Gefeierter Mann: Augsburgs Joker Ruben Vargas entschied das Spiel gegen Mainz. Getty Images

Die Augsburger, bei denen Trainer Markus Weinzierl nach dem 3:0 gegen Wolfsburg in der Startelf auf Hahn für Pepi (Bank) setzte, begannen forsch. Niederlechner köpfte bereits in der ersten Minute aus guter Position rechts vorbei. Der Rest der Anfangsphase gehörte ebenso den griffigen Fuggerstädtern, die daher nicht unverdient in Führung gingen. Das 1:0 gegen zu Beginn verunsichert wirkende Mainzer hatte jedoch einen faden Beigeschmack und kam nur dank einer Fehlentscheidung zustande: Zwar missglückte Zentner im Strafraum die Ballannahme, ein Foul an Niederlechner (10.) war aber nicht zu erkennen. Den Elfmeter gab es trotzdem - und Gouweleeuw verwandelte eiskalt (11.).

Augsburgs Kapitän bleibt vom Punkt cool - Burkardt und Mainz fehlen Zentimeter

Anschließend bekamen die Zuschauer eine abwechslungsreiche erste Hälfte zu sehen. Mainz - nach dem 1:1 in Gladbach mit Kohr (nach Gelbsperre zurück), Burkardt und Lee für Barreiro, Stach und Ingvartsen - wurde besser, Durchschlagskraft entwickelte das Svensson-Team jedoch kaum. Erst FCA-Verteidiger Oxford sorgte für Mainzer Highlights: Zunächst köpfte der Engländer knapp über das eigene Tor (20.), dann setzte er unfreiwillig Burkardt in Szene - doch der Angreifer schoss aus spitzem Winkel nur ans Außennetz (25.).

Spieler des Spiels
FC Augsburg

André Hahn Mittelfeld

2,5
Spielnote

Lange eine zähe Partie, die zum Ende hin Fahrt aufnahm und in einer spannenden und umkämpften Schlussphase gipfelte.

3,5
Tore und Karten

1:0 Gouweleeuw (11', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Niederlechner)

1:1 Widmer (54', Linksschuss, Boetius)

2:1 Vargas (56', Rechtsschuss, Hahn)

FC Augsburg
Augsburg

Gikiewicz3 - Gumny3,5 , Gouweleeuw3,5 , Oxford4, Iago3,5 - Maier4 , Dorsch2,5, Caligiuri3,5 , Pedersen4 - Hahn2,5 , Niederlechner3

1. FSV Mainz 05
Mainz

Zentner3 - Bell4 , Hack3,5 , Niakhaté4 - Widmer2,5 , Kohr3 , Aaron4, J.-S. Lee4,5 , Boetius3 - Burkardt3,5 , Onisiwo3,5

Schiedsrichter-Team
Dr. Matthias Jöllenbeck

Dr. Matthias Jöllenbeck Freiburg

5
Spielinfo

Stadion

WWK-Arena

Zuschauer

18.122

Nach etwas mehr als einer halben Stunde wurden die Gäste dann erneut geschockt: Hahn nutzte mehrere Unsicherheiten im Strafraum der Nullfünfer aus und traf für zuvor passive Augsburger zum vermeintlichen 2:0 (32.). Der Treffer wurde wegen eines Handspiels aber zurecht nach VAR-Einsatz zurückgenommen. Kurz vor dem Pausenpfiff erzielten die harmlosen Mainzer ebenfalls noch einen irregulären Treffer, als Lee bei seinem Heber im Abseits stand (43.) - mehr passierte nicht. 

Weinzierl beweist richtigen Riecher: Widmers Ausgleich hat nur kurz Bestand

Mit Wiederanpfiff übernahm Mainz immer mehr die Spielkontrolle, der Ausgleich lag in der Luft. Nach 54 Minuten erzielten die Nullfünfer auch das fällige 1:1, als Widmer einen tollen Boetius-Pass vollendete. Lange freuen konnten sich die Gäste aber nicht.

Denn Markus Weinzierl hatte ein goldenes Händchen: Joker Vargas, der direkt nach dem Ausgleich ins Spiel kam, wurde nach einer Ecke sträflich frei gelassen und schoss volley sein erstes Saisontor, und damit die erneute FCA-Führung (56.). Fortan waren die Fuggerstädter mit den Fans im Rücken stärker - Vargas' Doppelpack verhinderte Zentner noch (64.). 

Stach und Ingvartsen vergeben den Ausgleich

Der Rest der Partie war ein einziger Schlagabtausch: Zunächst lud Augsburgs Torwart Gikiewicz die Mainzer ein, Burkardt nahm das aber nicht an (69.). In der Schlussphase der turbulenten Partie vergab Stach dann aus aussichtsreicher Position per Kopf (79.). Trotz des Anlaufens der Gäste und vielen knappen Szenen sollte nach 90+5 Minuten kein Treffer mehr fallen - in letzter Sekunde fehlten Ingvartsen nur Zentimeter.

Bilder zur Partie FC Augsburg - 1. FSV Mainz 05

Damit gelingt es Augsburg erstmals seit September 2020, zwei Siege in Serie in der Bundesliga einzufahren. Die Fuggerstädter stehen nun also sechs Punkte vor Abstiegs-Relegationsrang 16. Mainz dagegen bleibt in der Fremde harmlos: In den vergangenen neun Spielen auswärts ergatterten die Nullfünfer nur zwei Punkte.

Augsburg gastiert am kommenden Samstag beim Tabellenführer Bayern München (15.30 Uhr), Mainz ist zur selben Zeit beim 1. FC Köln gefordert.