Int. Fußball

Auf Stielike folgt Halilhodzic

Elfenbeinküste: Neuer Trainer

Auf Stielike folgt Halilhodzic

Vahid Halilhodzic

Dirigiert nun die Elfenbeinküste: Vahid Halilhodzic, hier mit Engagement für Trabzonspor. imago

Verbandschef Jacques Anouma ließ wissen, dass Halilhodzic zunächst bis 2010 im Amt bleiben soll. Mitte April hatte sich die Elfenbeinküste von Stielike getrennt, obwohl dieser die "Elefanten" gerne noch zur WM geführt hätte.

Beim Afrika-Cup Anfang des Jahres in Ghana wurde der deutsche Ex-Nationalspieler durch den Franzosen Français Gérard Gili vertreten, weil Stielikes Sohn Michael schwer erkrankt war und am 1. Februar starb. Das Team scheiterte im Halbfinale am späteren Sieger Ägypten.

zum Thema

Stielike hatte den Dienst in Afrika im September 2006 angetreten.

Vahid Halilhodzic spielte in seiner Karriere bei Turbina Jablanica und Velez Mostar sowie später in Frankreich beim FC Nantes und Paris St. Germain. Für Jugoslawien absolvierte er 15 Länderspiele und erzielte acht Tore. Als Trainer betreute er in Frankreichs höchster Spielklasse Olympique Lille, Stade Rennes und Paris. Zuletzt arbeitete er für Trabzonspor in der Türkei, danach für den arabischen Klub Al Ittihad Djeddah.