2. Bundesliga

Nach Rot in Bochum: Aues Rizzuto muss zweimal aussetzen

Nach Roter Karte beim VfL Bochum

Aues Rizzuto muss zweimal aussetzen

Schiedsrichter Nicolas Winter schickt Calogero Rizzuto vom Platz.

Schiedsrichter Nicolas Winter schickt Calogero Rizzuto vom Platz. imago images

Die englische Woche verlief mit den Auswärtspartien beim HSV (0:3) und in Bochum (0:2) trostlos für Aue. Hinzu kam noch die Rote Karte für Rizzuto. Der Linksverteidiger war ohnehin nicht gut im Spiel (Note 6) und flog runter, weil er gegen Soma Novothny nachtrat.

Zunächst sah es so aus, als hätten sich die Schuhe beider verhakt. "Wir haben uns nicht verhakt", klärte er auf. "Ich wollte den Ball spielen und keinesfalls den Gegenspieler treffen", behauptete Rizzuto. Die TV-Bilder widersprachen ihm. Nach dem sechsten Platzverweis in seiner Laufbahn fehlt er nun nicht nur am kommenden Samstag gegen Kiel, sondern wird auch in Hannover (7.11.) passen müssen, da er vom Sportgericht des DFB für zwei Spiele gesperrt wurde.

Erst am 22. November steht Rizzuto seinem Trainer Dirk Schuster gegen Darmstadt 98 wieder zur Verfügung.

tru

Seguin zum Dritten: Die kicker-Elf des Spieltags