2. Bundesliga

Aue-Coach Hensel: "Mit Kopf, Herz, Körper und voller Leidenschaft"

Carlsons Highlight gegen Cristiano Ronaldo

Aue-Coach Hensel: "Mit Kopf, Herz, Körper und voller Leidenschaft"

Aues Coach Marc Hensel hofft auf einen positiven Effekt der Länderspielreisen seiner Nationalspieler.

Aues Coach Marc Hensel hofft auf einen positiven Effekt der Länderspielreisen seiner Nationalspieler. imago images/Picture Point

Auch wenn der Zeitpunkt der Länderspielpause für ihn eher unglücklich war und der von ihm konstatierte positive Trend einen "Bruch" erlitt, so gewinnt Hensel den internationalen Einsätzen seiner Spieler dennoch Positives ab: "Länderspielreisen sind für jeden immer sehr, sehr positiv. Es war für die Jungs mal gut, andere Bilder, andere Eindrucke zu bekommen", sagte der FCE-Teamchef auf der Pressekonferenz der Sachsen zum Auswärtsauftritt beim Karlsruher SC am Samstag (13.30 Uhr, LIVE! bei kicker).

Ein Quartett der Sachsen war zuletzt international unterwegs: Neben Soufiane Messeguem, der für die deutsche U 20 nominiert war, waren auch Omar Sijaric für die montenegrinische U 21 sowie Tim Kips und Dirk Carlson (beide Luxemburg) im Einsatz. Besonders für Letzteren dürfte die WM-Qualifikation ein Highlight dargestellt haben, obwohl er mit seinem Heimatland mit 0:5 gegen Portugal unterlag. Immerhin durfte Carlson als direkter Gegenspieler gegen keinen Geringeren als Cristiano Ronaldo spielen.

Allerdings mit mäßigem Erfolg, Cristiano Ronaldo erzielte drei Tore. "Das sind zwei verschiedene Paar Schuhe", wiegelt Hensel ab, zumal Carlson "in der Nationalmannschaft auf einer anderen Position spielt als bei uns." Zumindest am Telefon hatte Carlson gegenüber Hensel die Länderspielreise als "sehr positiv und als großen Erfahrungsgewinn" bewertet.

Erfahrung besitzt Carlson - wie auch Babacar Gueye - als Spieler unter KSC-Coach Christian Eichner. Besondere Tipps holte sich Hensel bei den beiden nicht. "Wir befinden uns eh im permanenten Austausch", sagte Hensel, doch die Vorbereitung auf die Partie beim KSC sei abgeschlossen. Nun liegt das Hauptaugenmerk darauf, wie sein Team die Partie im Wildpark für sich entscheiden kann. Dazu fordert Hensel von seinen Akteuren, das zuletzt fehlende Spielglück zu erzwingen. "Das geht nur, wenn wir alle mit dem Kopf in Karlsruhe sind, mit dem Herzen, mit dem Körper und voller Leidenschaft", sagte der Teamchef.

jer

Das sind die Trainer der Zweitligisten