EM

Auch Wembley-Spiel betroffen: 1991 schottische Fans haben Corona

Zahlreiche Coronafälle nach EM-Spielen

Auch Wembley-Spiel betroffen: 1991 schottische Fans infiziert

Schottische Fans am 18. Juni beim 0:0 zwischen England und Schottland in Wembley.

Schottische Fans am 18. Juni beim 0:0 zwischen England und Schottland in Wembley. imago images

Dass über 40.000 Zuschauer das EM-Achtelfinale zwischen England und Deutschland live in Wembley verfolgen durften, stieß teilweise auf deutliche Kritik, zumal zahlreiche Fans jegliche Abstandsregeln ignorierten. Nun geben Zahlen der schottischen Gesundheitsbehörden eine Vorahnung, was auf die Partie Dienstagabend noch folgen könnte.

Demnach seien 1991 neue Coronfälle im Zusammenhang mit der EM aufgetreten - 1294 davon bei Fans, die der schottischen Nationalmannschaft zum Gruppenspiel gegen England nach London hinterhergereist waren. Wiederum 397 davon hätten die Partie im Wembley-Stadion verfolgt, obwohl nur 2600 Tickets an Schotten ausgegeben worden waren.

Andere steckten sich bei den Heimspielen gegen Kroatien (37 Infizierte) und Tschechien (38) an, 55 bei Besuchen der Fanzone rund um die beiden Partien. Schottland war mit nur einem Punkt in der Gruppenphase ausgeschieden.

jpe/sid

Müller und Rüdiger schwächeln: Die kicker-Noten zu England-Deutschland