2. Bundesliga

Mitchell Weiser wieder infiziert: Corona-Fälle bei Werder

Trainer Werner spricht von "blöder Situation"

Auch Weiser wieder infiziert: Zwei Corona-Fälle bei Werder

Nächste Corona-Pause: Mitchell Weiser.

Nächste Corona-Pause: Mitchell Weiser. Getty Images

Der 27-jährige Rechtsverteidiger hatte sich erst Ende Dezember infiziert, jetzt erwischte es ihn erneut. Nach Klubangaben wurde bei Weiser am Dienstag ein positiver Corona-Befund festgestellt. "Wir hatten diese Situation bei Marco Friedl schon mal ähnlich, auch da lagen nur vier Wochen zwischen zwei positiven Tests. Das scheint es zu geben", sagte Werder-Coach Ole Werner.

Es gilt als offenes Geheimnis, dass Weiser sich bislang nicht gegen das Virus impfen lassen will. Damit setzt der 140-malige Bundesligaspieler seine holprige Saison bei Werder fort. Immer wieder hatte er Trainingseinheiten und Spiele verpasst, weil er sich als Kontaktperson in Quarantäne hatte begeben müssen.

"Ich merke schon, dass die Situation für ihn auch unbefriedigend ist, häufig nicht bei der Mannschaft zu sein", so Werner: "Ich sehe im Training seine Qualität und auch bei den letzten Einwechslungen. Insofern ist es für ihn eine blöde Situation - aber vom Engagement und von der Qualität her kann er uns helfen."

Beim Re-Start der 2. Liga war er am Samstag gegen Fortuna Düsseldorf (3:0) in der 60. Minute eingewechselt worden und hatte seinen kicker-Notenschnitt (jetzt 4,07) mit einer guten Joker-Leistung (Note 2,5) aufgebessert. "Er hat einen guten Eindruck gemacht hat", lobte Werner, "deshalb ist es auch ärgerlich für uns, weil uns eine gute Alternative für das Spiel gegen Paderborn fehlen würde, sollte sich der Verdacht bestätigen. Aber damit müssen wir umgehen, wie alle anderen Mannschaften auch."

Agus Patellasehne macht Probleme

Wie Weiser, der nun aller Voraussicht nach das Gastspiel beim SC Paderborn am Samstag (13.30 Uhr, LIVE! bei kicker) verpassen wird, hat sich auch Athletiktrainer Stoxreiter in häusliche Isolation begeben.

Unklar ist noch, ob Felix Agu Trainer Werner am Wochenende zur Verfügung stehen wird. Am Dienstag konnte er nicht trainieren. "Felix hatte bereits vor dem Spiel gegen Düsseldorf Probleme an der Patellasehne", erklärte der 33-Jährige. "Bei einem Ausfallschritt im Spiel hat es da noch einmal reingezogen, so dass wir die nächsten Tage abwarten müssen."

jpe/tlü

Bremer Trio führt die Riege an: Die kicker-Elf des 19. Spieltags