Bundesliga

Auch Sané und Upamecano positiv - Bayerns Not wird größer

Corona-Alarm beim Rekordmeister

Auch Sané und Upamecano positiv - Bayerns Not wird größer

War in der Hinrunde Bayerns bester Flügelspieler: Leroy Sané.

War in der Hinrunde Bayerns bester Flügelspieler: Leroy Sané. imago images/Eibner

Es geht weiter Schlag auf Schlag beim deutschen Rekordmeister. Vor dem Rückrundenstart fehlen Trainer Julian Nagelsmann inzwischen sechs Akteure, die drei Wochen zuvor beim Hinrunden-Abschluss gegen Wolfsburg (4:0) noch zum Einsatz gekommen waren.

Nach den Fällen am Neujahrestag um Kapitän Manuel Neuer und den zwei gestern positiv getesteten Lucas Hernandez und Tanguy Nianzou erwischte es nun Leroy Sané und Dayot Upamecano. Beiden Profis gehe es gut, sie befänden sich in häuslicher Isolation, teilte der FC Bayern mit. Josip Stanisic zählt nicht zu den neuen Corona-Fällen. Beim Trio war die Diagnostik am Montag noch nicht abgeschlossen gewesen.

Übrig bleiben Nagelsmann nach jetzigem Stand neben Sven Ulreich und Christian Früchtl 14 Feldspieler, sofern Leon Goretzka, der am Montag wie Serge Gnabry individuell trainiert hatte, seine Probleme an der Patellasehne rechtzeitig auskurieren kann.

Leroy Sané

"Er hat sich gewaltig gesteigert": Sané führt Bayern-Trio an

alle Videos in der Übersicht

Sané war in der Hinrunde Bayerns bester Flügelspieler, führt die kicker-Rangliste Außenbahn offensiv an und steuerte in 25 Pflichtspielen elf Tore und elf Assists bei. 

Sommer-Neuzugang Upamecano erlebte ein größtenteils solides erstes Halbjahr beim FCB mit dem Tiefpunkt beim Pokal-Aus in Mönchengladbach (0:5, kicker-Note 6) und seinem ersten Tor für die Bayern zum Jahresende gegen Wolfsburg (Note 2).

Youngster Stanisic hatte sich zu Saisonbeginn zeigen dürfen, als etliche Spieler fehlten. Zur Belohnung erhielt der 21-Jährige einen neuen Vertrag bis 2025 und feierte sein Debüt in der kroatischen Nationalmannschaft. Seit Mitte November befindet sich Stanisic jedoch im Wartestand, nach einer Corona-Infektion setzte ihn ein Muskelbündelriss zuletzt außer Gefecht.

Ob er rechtzeitig fürs Gladbach-Spiel am Freitag (20.30 Uhr, LIVE! bei kicker) fit wird, ist aktuell noch offen.

Mario Krischel

Zwischen einer und 80 Millionen: Die Rekordtransfers der Bundesligisten