Int. Fußball

Auch Richarlison kommt: Spurs investieren weiter kräftig

Für knapp 60 Millionen Euro?

Auch Richarlison kommt: Spurs investieren weiter kräftig

Hat eine gute Saison hinter sich: Richarlison.

Hat eine gute Saison hinter sich: Richarlison. IMAGO/PRiME Media Images

Steven Bergwijn und Lucas Moura könnten sogar noch abgegeben werden, aber selbst dann wären die Tottenham Hotspur mit Harry Kane, Heung-Min Son, Dejan Kulusevski und Neuzugang Ivan Perisic in der Offensive sehr gut aufgestellt. Erst recht, weil jetzt auch noch Everton-Angreifer Richarlison nach London wechselt. Das bestätigten die Spurs am Freitagvormittag.

Den 25-jährigen Brasilianer, der bis 2027 unterschrieben hat und den auch der FC Chelsea auf dem Zettel hatte, lässt sich Tottenham dem Vernehmen nach knapp 60 Millionen Euro Sockelablöse kosten, nicht viel weniger hatten die Toffees für den 1,84-Meter-Mann 2018 an Watford überwiesen.

Der Rechtsfuß, der im Angriff über links kommen, aber auch zentral stürmen kann, schoss in der vergangenen Saison in 30 Ligaspielen zehn Tore und legte fünf weitere Treffer auf, war also entscheidend an Evertons Rettung im Abstiegskampf beteiligt. In 36 Einsätzen für Brasilien erzielte er 14 Treffer.

Damit legen die Spurs, die die vergangene Premier-League-Saison als Tabellenvierter abgeschlossen hatten, in diesem Transferfenster weiter ein hohes Tempo vor. Neben Perisic und Richarlison hatte Sportdirektor Fabio Paratici außerdem Mittelfeldspieler Yves Bissouma (25, 29 Millionen Euro, Brighton) und Torwart Fraser Forster (34, ablösefrei, Southampton) verpflichtet. Zudem könnte noch Verteidiger Clement Lenglet (27) vom FC Barcelona kommen.

nba

Die internationalen Top-Transfers des Sommers