Frauen

Auch Rauch muss passen - Benkarth steht im Tor

DFB-Frauen vor Testspiel gegen Chile

Auch Rauch muss passen - Benkarth steht im Tor

Steht gegen Chile im Tor: Laura Benkarth.

Steht gegen Chile im Tor: Laura Benkarth. imago images

Schon in der Partie am vergangenen Donnerstag bei der 0:1-Niederlage in Frankreich musste die Bundestrainerin verletzungsbedingt auf viele Stammspielerinnen verzichten. "Wir müssen noch mal alle Kräfte mobilisieren und mutiger sein als in Frankreich", weiß Tabea Waßmuth, die mit 24 Jahren und bislang sieben Länderspieleinsätzen schon zur Kategorie der erfahrenen Kräfte im DFB-Restkader zählt. "Wir werden viel Tempo und Bewegung brauchen", gibt Voss-Tecklenburg die Losung für das letzte Testspiel vor der Sommerpause aus. "Wir wollen gute Lösungen finden und den Gegner zu Fehlern zwingen."

Für Chile gehört die Partie am Dienstag in Offenbach (15 Uhr/ZDF und LIVE! bei kicker) zur Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Tokio. "Wir haben großen Respekt vor unserem Gegner", sagt Voss-Tecklenburg. "Bei Chile will sich jede Spielerin so kurz vor Olympia beweisen." Mit Christine Endler vom französischen Meister Paris Saint-Germain haben die Südamerikanerinnen zudem eine herausragende Torhüterin.

Bei der deutschen Mannschaft steht am Dienstag Laura Benkarth im Tor. Die Keeperin von Meister Bayern München erhält den Vorzug vor der etatmäßigen Nummer eins, der Frankfurterin Merle Frohms.

Lesen Sie auch:
DFB vergibt Gratis-Tickets für Test gegen Chile - Besonderes Trikot

Gunnar Meggers

Mit Harder und Rapinoe: Die FIFA-Weltauswahl der Frauen