3. Liga

Lukas Gugganig verlässt den VfL Osnabrück

Innenverteidiger zieht nach drei Jahren weiter

Auch Gugganig verlässt Osnabrück

Gemeinsamer Abschied: Lukas Gugganig und Ulrich Taffertshofer (re.).

Gemeinsamer Abschied: Lukas Gugganig und Ulrich Taffertshofer (re.). imago images/osnapix

Drei Jahre lang spielte Lukas Gugganig für den VfL, nun zieht der Österreicher nach insgesamt 83 Spielen in Lila und Weiß weiter.

zum Thema

"Wir haben mit Lukas Gugganig vereinbart, dass wir nach dem Saisonende sprechen und die jeweilige Sichtweise auf die sportliche Zukunft austauschen. Im Ergebnis haben sich beide Seiten dazu entschlossen, getrennte Wege zu gehen", erklärte VfL-Sportdirektor Amir Shapourzadeh in der offiziellen Verlautbarung und wünschte dem 27-jährigen Innenverteidiger "alles Gute für seine Zukunft".

Im Sommer 2019 war Gugganig von der SpVgg Greuther Fürth zum VfL gekommen. Nach 47 Spielen in der 2. Bundesliga, 30 in der 3. Liga sowie sechs in Pokalwettbewerben (insgesamt drei Tore) trennen sich nun die Wege.

Mit Paterson Chato (zuletzt Türkgücü München), Leandro Putaro (SC Verl), Erik Engelhardt (Energie Cottbus), Benas Satkus (1. FC Nürnberg II) und Jannes Wolff (TSV Steinbach Haiger) hat der VfL für die kommende Saison bereits fünf externe Neuzugänge verpflichtet.

aho

Die Sommer-Neuzugänge in der 3. Liga