Int. Fußball

EM in Deutschland in Gefahr: Embolo reißt sich das Kreuzband

Verletzung im Training bei Monaco

Auch EM in Deutschland in Gefahr: Embolo reißt sich das Kreuzband

Er hat sich in Monacos Training schwer verletzt: Breel Embolo.

Er hat sich in Monacos Training schwer verletzt: Breel Embolo. imago images

Am Montag testete die AS Monaco ein letztes Mal vor Saisonstart - im Alpenbauer-Sportpark in Unterhaching forderten die Monegassen den FC Bayern München heraus. Am Sonntag (15 Uhr) dann wartet der Ligue-1-Aufakt bei Clermont Foot. Beide Partien verpasst Breel Embolo, dessen Leidenszeit damit allerdings erst beginnt.

Wie der Klub aus dem Fürstentum am Montagnachmittag mitteilte, hat sich der Angreifer im Training einen Kreuzbandriss zugezogen und wird seinem Arbeitgeber monatelang fehlen. Ob Monaco deswegen noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv wird, bleibt abzuwarten. Für die Sturmzentrale stehen Trainer Adi Hütter aktuell noch Kapitän Wissam Ben Yedder, Myron Boadu sowie der in diesem Sommer zwischenzeitlich auch in der Bundesliga gehandelte Kevin Volland zur Verfügung.

Für Embolo bedeutet die schwere Verletzung einen abermaligen Rückschlag. Der 63-malige Schweizer Nationalspieler (13 Tore) kämpfte schon zu seiner Zeit in der Bundesliga immer wieder mit Blessuren. Alleine während seiner drei Jahre auf Schalke zwischen 2016 und 2019 verpasste er wegen eines Wadenbeinbruchs, einer Sprunggelenksverletzung sowie eines Fußbruchs insgesamt über 90 Pflichtspiele.

14 Tore in 42 Pflichtspielen

In Gladbach und Monaco hielten sich die Zwangspausen in Grenzen - nun aber scheint sogar die Europameisterschaft in Deutschland im nächsten Juni in Gefahr. Die Qualifikationsgruppe I führen die Schweizer nach vier Spielen mit zehn Punkten vor Rumänien an.

Für mehr als zwölf Millionen Euro war Embolo im vergangenen Sommer von Borussia Mönchengladbach nach Monaco gewechselt. In seiner Premierensaison wusste der bullige Stürmer mit Vertrag bis 30. Juni 2026 durchaus zu gefallen: Bei 42 Pflichtspiel-Einsätzen erzielte Embolo 14 Tore und bereitete vier weitere vor.

msc

Neymar, Benzema und vier Deutsche: Die Sommerwechsel nach Saudi-Arabien