Amateure

Auch Brandenburg macht für 2020 Schluss

"Wollen uns auf keine vagen Hoffnungen stützen"

Auch Brandenburg macht für 2020 Schluss

Der Vorhang fällt für dieses Jahr auch in Brandenburg.

Der Vorhang fällt für dieses Jahr auch in Brandenburg. imago images / Matthias Koch

Es sei nicht realistisch, zu erwarten, dass ein Spielbetrieb im Amateurbereich in diesem Jahr wieder zugelassen werde, so der Verband in einem Statement. "Wir verkennen hierbei nicht die gesundheitliche und gesellschaftliche Bedeutung des Sports, wollen aber ohne weiteres Zögern uns auf keine vagen Hoffnungen stützen und weiterhin auf von uns nicht beeinflussbare politische Entscheidungen warten. Die pandemische Entwicklung, die bundes- und landespolitische Lage sowie die aktuellen Ergebnisse und Erfahrungen aus dem Austausch mit sportlichen und politischen Ebenen geben uns leider keine andere Alternative vor", so FLB-Präsident Jens Kaden.

Der "Re-Start" unterliege der Abhängigkeit zur weiteren Pandemieentwicklung, der politischen und amtlichen Verfügungslage, den Witterungsbedingungen und der Organisationsfähigkeit der Spiele. Ein möglicher Beginn der Fortsetzung des Spielbetriebs könnte - unter Beachtung der in Aussicht gestellten Vorbereitungszeit von zehn Tagen - auch nach einer verkürzten Spielpause erfolgen.

PM/jam