Int. Fußball

Atletico geht in Villarreal unter

Bittere Pleite im Montagabendspiel in La Liga

Atletico geht in Villarreal unter

Siegtorschützen gegen Atletico: Manuel Trigueros und Jonathan Dos Santos (v.l.).

Siegtorschützen gegen Atletico: Manuel Trigueros und Jonathan Dos Santos (v.l.). picture alliance

Drei Pflichtspiele ohne eigenes Tor, nur ein Punkt aus den letzten beiden Partien in La Liga - die Elf von Trainer Diego Simeone steckt in einer kleinen Krise. Im Stadion El Madrigal nahm das Unheil in Minute 28 seinen Lauf, als Tiago ein folgenschwerer Rückpass unterlief. Godin kam im Zentrum nicht an den Ball, Villarreals Trigueros schon. Der umspielte noch zwei Gegner und traf aus halbrechter Strafraumposition ins linke untere Eck. Simeone reagierte sofort, für Tiago war das Spiel beendet. Kurz vor der Auswechslung des Mittelfeldspielers hatte Griezman die große Chance zum Ausgleich, doch der Franzose scheiterte im Eins-gegen-eins an Villarreal-Torwart Sergio Asenjo. Zehn Minuten nach der Führung legte die Heimelf nach. Nach einem Pass in die Tiefe schoss Pato aus spitzem Winkel, Keeper Oblak klärte vor die Füße von dos Santos. Der drückte den Ball zunächst an den Pfosten und den Abpraller dann ins Tor - 2:0! Zu allem Überfluss verletzte sich Oblak bei seiner unglücklichen Abwehraktion und musste durch Moya ersetzt werden.

In Durchgang zwei erhöhte Atletico den Druck, Villarreal verlegte sich darauf, das Ergebnis zu verwalten. Mit Erfolg. Dem Klub aus Madrid fiel nicht wirklich viel ein, die Escriba-Elf kämpfte um jeden Zentimeter Boden. Ein Kopfball von Godin war noch die gefährlichste Szene (75.). In der Nachspielzeit gelang Villarreal das verdiente 3:0. Nach einem Doppelpass mit dem eingewechselten N'Diaye kam Soriano an der Strafraumlinie an den Ball und ließ Moya im Atleti-Tor mit einem Schuss ins rechte untere Eck keine Abwehrchance.

nik