20:52 - 7. Spielminute

Tor 1:0
Falcao
Linksschuss
Vorbereitung Diego
Atl. Madrid

21:08 - 22. Spielminute

Gelbe Karte (Bilbao)
Ander Herrera
Bilbao

21:11 - 26. Spielminute

Gelbe Karte (Atl. Madrid)
Falcao
Atl. Madrid

21:20 - 34. Spielminute

Tor 2:0
Falcao
Linksschuss
Vorbereitung Arda Turan
Atl. Madrid

21:50 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Bilbao)
Ibai
für Aurtenetxe
Bilbao

21:49 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Bilbao)
Inigo Perez
für Iturraspe
Bilbao

22:07 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Bilbao)
Toquero
für Ander Herrera
Bilbao

22:08 - 64. Spielminute

Gelbe Karte (Bilbao)
Amorebieta
Bilbao

22:18 - 75. Spielminute

Gelbe Karte (Bilbao)
Inigo Perez
Bilbao

22:29 - 85. Spielminute

Tor 3:0
Diego
Linksschuss
Atl. Madrid

22:32 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Salvio
für Adrian Lopez
Atl. Madrid

22:35 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte (Bilbao)
Susaeta
Bilbao

22:34 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Koke
für Diego
Atl. Madrid

22:37 - 90. + 3 Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Alvaro Dominguez
für Arda Turan
Atl. Madrid

ATL

BIL

Europa League

Falcao verteidigt seinen Titel - diesmal mit Atletico!

Zweite Finalpleite im Europapokal für Athletic Bilbao

Falcao verteidigt seinen Titel - diesmal mit Atletico!

Zwei Tore zum zweiten Europapokaltriumph in Folge: Falcao.

Zwei Tore zum zweiten Europapokaltriumph in Folge: Falcao. Getty Images

Atletico Madrids Trainer Diego Simeone kämpft in der Liga noch um die Qualifikation für die Champions League und konnte sich daher den Luxus, seine Stars zu schonen, nicht erlauben. Folglich gab es bei den Madrilenen im Vergleich zum 2:1 gegen Malaga nur zwei Änderungen: Gabi und Arda Turan spielten für Tiago (Rot-Sperre) und Salvio. Der vom VfL Wolfsburg ausgeliehene Diego, der das Finale 2008/09, als er noch bei Werder Bremen Strippenzieher war, aufgrund einer Sperre verpasst hatte, stand diesmal von Beginn an auf dem Rasen.

Bilbaos Coach Marcelo Bielsa hatte alles auf die Europa League ausgerichtet und beim 0:0 gegen Getafe fast seine komplette Stammelf geschont. Iraizoz (Tor), Iraola, Javi Martinez, Amorebieta, Iturraspe, Muniain, Susaeta, de Marcos und Llorente kehrten nun in die Anfangsformation zurück - nur Aurtentexe und Ander überlebten den personellen Schnitt.

Die Europa League im Überblick

Spieler des Spiels
Atletico Madrid

Falcao Sturm

1
Spielnote

Offensiv geführtes Spiel, das mit zwei Paukenschlägen begann. Es blieb lange spannend, weil Bilbao nicht aufsteckte.

2
Tore und Karten

1:0 Falcao (7', Linksschuss, Diego)

2:0 Falcao (34', Linksschuss, Arda Turan)

3:0 Diego (85', Linksschuss)

Atletico Madrid
Atl. Madrid

Courtois3 - Juanfran4, Miranda3,5, Godin3, Filipe Luis3 - Gabi2,5, Mario Suarez2,5, Adrian Lopez2,5 , Diego1,5 , Arda Turan3 - Falcao1

Athletic Bilbao
Bilbao

Iraizoz3,5 - Iraola4, Javi Martinez4,5, Amorebieta5,5 , Aurtenetxe5,5 - Ander Herrera4,5 , Iturraspe4,5 , Muniain3 - Susaeta4,5 , de Marcos4, Llorente3

Schiedsrichter-Team
Wolfgang Stark

Wolfgang Stark Ergolding

2
Spielinfo

Stadion

Arena Nationala

Zuschauer

52.347 (ausverkauft)

In der National-Arena von Bukarest entwickelte sich vom Anpfiff weg ein extrem temporeiches Spiel zweier bis in die Haarspitzen motivierter Mannschaften. Atletico erwischte allerdings den besseren Start und setzte sich dank eines offensiven Forecheckings par excellence in der gegnerischen Hälfte fest. Mit dem immensen Tempo der Madrilenen hatten die Basken so ihre Probleme und gerieten dann auch noch früh in Rückstand: Nach Zuspiel von Diego wurde Falcao im Sechzehner von Amorebieta nicht wirklich angegriffen und konnte sich deshalb eine Schussposition verschaffen. Der Kolumbianer schlenzte das Leder schließlich sehenswert aus 13 Metern in den linken Winkel - 28. Tor im 29. Europa-League-Spiel für den 26-Jährigen, der schon im Vorjahr mit dem FC Porto die Europa League gewonnen hatte.

Mit der Führung im Rücken verlegten sich die Colchoneros in der Folge zusehends aufs Kontern und zogen sich immer weiter zurück. Ohne das Pressing der Madrilenen fand Athletic allerdings immer besser in die Partie, kam fortan zu mehr Ballbesitz und wurde allmählich stärker. Llorente (19.) und Muniain (24.) näherten sich dem Ausgleich an, hatten aber kein Abschlussglück.

Falcao (li.) trifft zum 2:0

Ab ins Tor: Falcao (li.) trifft zum 2:0. Getty Images

Bilbao gibt den Glauben nicht auf - Diegos Solo bringt die Entscheidung

In der immer umkämpfter gewordenen Partie waren die Basken dran und hätten sich das 1:1 durchaus verdient gehabt. Wie so oft im Fußball, lief es jedoch anders. Amorebieta verlor den Ball leichtfertig an Arda Turan, der in den Sechzehner eindrang und quer auf Falcao legte. Der Kolumbianer sorgte für den nächsten Höhepunkt: Mit der rechten Sohle legte er sich den Ball gekonnt auf den linken Fuß, ließ dabei gleich drei Gegenspieler ins Leere laufen und jagte das Leder wuchtig aus sechs Metern in die Maschen zum 2:0 (34.) - Pausenstand!

Bielsa hatte nichts mehr zu verlieren und brachte zum Seitenwechsel mit Ibai und Inigo Perez weitere Offensivkräfte. Mit den beiden Neuen legten die "Löwen" noch einmal einen Zahn zu - Muniain (46.), Javi Martinez (47.) und Inigo Perez (59.) setzten erste Duftmarken. Dann kam mit Toquero sogar noch ein weiterer Angreifer - 63 Minuten waren da schon gespielt.

Den Basken lief die Zeit davon, und Atletico machte hinten dicht! Die Madrilenen standen gut geordnet, ließen kaum etwas anbrennen und sorgten immer mal wieder für Entlastung - so vergab Adrian nach 64 Minuten die endgültige Vorentscheidung. Athletic glaubte noch an sich und stemmte sich verzweifelt gegen die drohende Finalpleite. Die Colchoneros gerieten noch mehr unter Druck, hielten aber weiterhin stand! Allerdings hatten sie auch Glück, dass Ibai (70.), de Marcos (73.) und Susaeta (77., 79.) aussichtsreiche Chancen liegen ließen.

Die Quittung folgte in den Schlussminuten. Zuerst scheiterte Falcao noch am linken Pfosten (80.), doch dann setzte Diego zum Solo an. Der Brasilianer nahm das Leder am Mittelkreis an, zog dann locker an der kompletten gegnerischen Defensive vorbei und besorgte aus sieben Metern mit einem präzisen Schuss ins lange Eck den 3:0-Endstand (85.).

Beide Mannschaften sind am kommenden Sonntag beim Saisonfinale der Primera División gefordert: Atletico gastiert beim FC Villarreal, Bilbao tritt bei UD Levante an.

Falcao heißt der Schrecken Bilbaos