Int. Fußball

Arsenal: Hector Bellerin investiert in Forest Green Rovers

250.000 Pfund für die Forest Green Rovers

Arsenal-Verteidiger Bellerin investiert in klimaneutralen Fußballklub

Engagiert sich auch neben dem Platz: Hector Bellerin.

Engagiert sich auch neben dem Platz: Hector Bellerin. imago images

Die Forest Green Rovers sind von der FIFA und den Vereinten Nationen als "grünster Fußballklub der Welt" anerkannt. Beim englischen Viertligisten gibt es nur veganes Essen, erneuerbare Energie und bald ein Stadion komplett aus Holz.

Diesem Projekt hat sich nun auch Hector Bellerin angeschlossen. Der Rechtsverteidiger vom FC Arsenal hat zwei Prozent der Anteile für 250.000 Pfund (rund 275.000 Euro) erworben. "Als ich mehr davon gehört habe, wie dieser Verein arbeitet, war mir klar, dass ich mir das ansehen will", erklärte der Spanier. "So viele Leute haben das Gefühl, dass es für die Probleme auf der Welt keine Lösungen gibt, aber Forest Green tut bereits einiges und zeigt anderen den Weg. Ich will helfen, wo ich kann."

Dale Vince, Vorstandschef und Mehrheitseigner, berichtet, dass Bellerin von sich aus auf die Verantwortlichen in Westengland zugekommen sei. "Es verleiht dem, was wir machen, mehr Glaubwürdigkeit, weil es immer Fans geben wird, die denken, dass Umwelt und Fußball gehören nicht zusammen. Das stimmt aber nicht."

Erst kürzlich hatte Bellerin, der auch in der Mode-Szene aktiv ist, geholfen, 60.000 Bäume im Amazonas-Regenwald zu pflanzen. Jetzt ist er Teil des seit 2017 ersten klimaneutralen Sportvereins weltweit.

mkr