Premier League
Premier League Spielbericht
21:01 - 1. Spielminute

Gelbe Karte (Villa)
Watkins
Villa

21:23 - 23. Spielminute

Tor 1:0
Thomas
Kopfball
Vorbereitung Smith Rowe
Arsenal

21:27 - 27. Spielminute

Gelbe Karte (Villa)
Mings
Villa

21:32 - 32. Spielminute

Gelbe Karte (Villa)
McGinn
Villa

21:51 - 45. + 6 Spielminute

Tor 2:0
Aubameyang
Linksschuss
Arsenal

21:51 - 45. + 6 Spielminute

Foulelfmeter
Aubameyang
verschossen
Arsenal

21:46 - 45. + 1 Spielminute

Gelbe Karte (Arsenal)
Lokonga
Arsenal

22:08 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Villa)
Bailey
für Tuanzebe
Villa

22:18 - 56. Spielminute

Tor 3:0
Smith Rowe
Rechtsschuss
Vorbereitung Aubameyang
Arsenal

22:23 - 61. Spielminute

Gelbe Karte (Villa)
Targett
Villa

22:28 - 66. Spielminute

Gelbe Karte (Arsenal)
Aubameyang
Arsenal

22:30 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Ödegaard
für Lacazette
Arsenal

22:30 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Villa)
Ramsey
für Buendia
Villa

22:35 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Maitland-Niles
für Lokonga
Arsenal

22:40 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Villa)
El Ghazi
für Ings
Villa

22:44 - 82. Spielminute

Tor 3:1
Ramsey
Rechtsschuss
Vorbereitung Bailey
Villa

22:46 - 84. Spielminute

Gelbe Karte (Villa)
Douglas Luiz
Villa

22:53 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Gabriel Martinelli
für Aubameyang
Arsenal

ARS

AST

Premier League

Aubameyang trifft: Arsenal hat gegen Aston Villa keine Probleme

Premier League, 9. Spieltag

Aubameyang trifft und legt vor: Arsenal hat gegen Aston Villa keine Probleme

Torschützen unter sich: Pierre-Emerick Aubameyang und Emil Smith Rowe.

Torschützen unter sich: Pierre-Emerick Aubameyang und Emil Smith Rowe. imago images/PA Images

Der FC Arsenal befindet sich weiterhin auf dem Weg, den katastrophalen Saisonstart in der Premier League wieder auszubessern. Nach zuletzt fünf ungeschlagenen Spielen (3/2/0) und dem Last-Minute-Remis gegen Crystal Palace war das Team von Trainer Mikel Arteta gegen Aston Villa von Beginn an gewillt, den Rückstand auf die internationalen Plätze weiter zu verkürzen. Nach einer hitzigen Anfangsphase, in der es mehr Nicklichkeiten als Tor-Szenen gab, brachte Partey die Gunners nach einer Ecke von Smith Rowe in Führung (23.).

Die Villans brachten mit Ings und Watkins zwar ihre Top-Stürmer von Beginn an, fanden in der offensive im ersten Durchgang aber zu keinem Zeitpunkt statt. Arsenal hingegen agierte sehr ballsicher und gewann die Bälle teilweise sehr früh. In Minute 31 hatte Saka die große Möglichkeit auf 2:0 zu stellen, doch der Youngster vergab frei vor Ex-Gunners-Keeper Martinez. Besser machte es in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit der Ex-Dortmunder Aubameyang, der zwar einen Elfmeter erst verschoss, den Nachschuss jedoch verwandelte (45. + 6). Zuvor hatte Targett Lacazette gefoult, Schiedsrichter Craig Dawson entschied aber erst nach Betrachten der Video-Bilder auf Strafstoß.

Smith Rowe macht den Deckel drauf

Nach dem Wiederanpfiff agierten die Villans, bei denen mittlerweile der ehemalige Leverkusener Bailey auf dem Platz stand, etwas mutiger. Das gesteigerte Risiko rächte sich jedoch prompt: McGinn spielte Smith Rowe den Ball in die Füße, Arsenal konterte über Tavares und Aubameyang. Der Gabuner schickte wiederum den durchstarteten Smith Rowe auf die Reise, der den Konter mit etwas Glück erfolgreich abschloss (56.).

Tore und Karten

1:0 Thomas (23', Kopfball, Smith Rowe)

2:0 Aubameyang (45' +6, Elfmeter-Nachschuss, Linksschuss)

3:0 Smith Rowe (56', Rechtsschuss, Aubameyang)

3:1 Ramsey (82', Rechtsschuss, Bailey)

FC Arsenal
Arsenal

Ramsdale - Tomiyasu, White, Gabriel, Nuno Tavares - Thomas , Lokonga , Saka, Lacazette , Smith Rowe - Aubameyang

Aston Villa
Villa

E. Martinez - Konsa, Tuanzebe , Mings - Cash, McGinn , Douglas Luiz , Targett , Buendia - Ings , Watkins

Schiedsrichter-Team
Craig Pawson

Craig Pawson England

Spielinfo

Stadion

Emirates Stadium

Zuschauer

59.496

Arsenal ließ die Partie in der Folge ruhiger angehen, sodass die Gäste noch einmal durch das erste Premier-League-Tor von Ramsey rankamen (82.). Viel mehr hatten an diesem Abend schwache Villans aber nicht entgegenzusetzen, sodass Arsenal auch das sechste Premier-League-Spiel in Folge ungeschlagen blieb. Am kommenden Spieltag muss die Elf von Mikel Arteta bei Leicester City ran (Samstag, 13.30 Uhr).

kon

Englands Rekordmeister: Liverpool rückt ManUnited auf die Pelle