Premier League
Premier League Spielbericht
19:06 - 36. Spielminute

Gelbe Karte (Arsenal)
White
Arsenal

19:15 - 45. Spielminute

Gelbe Karte (Arsenal)
Gabriel Jesus
Arsenal

19:15 - 45. Spielminute

Gelbe Karte (Fulham)
Joao Palhinha
Fulham

19:38 - 51. Spielminute

Gelbe Karte (Fulham)
A. Robinson
Fulham

19:43 - 56. Spielminute

Tor 0:1
A. Mitrovic
Linksschuss
Fulham

19:48 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Nketiah
für Tierney
Arsenal

19:51 - 64. Spielminute

Tor 1:1
Ödegaard
Linksschuss
Arsenal

19:56 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Fulham)
Cairney
für Kebano
Fulham

19:57 - 70. Spielminute

Gelbe Karte (Fulham)
De Cordova-Reid
Fulham

20:06 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Fulham)
Mbabu
für Tete
Fulham

20:06 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Fulham)
Diop
für Pereira
Fulham

20:13 - 86. Spielminute

Tor 2:1
Gabriel
Rechtsschuss
Arsenal

20:15 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Fulham)
Stansfield
für Ream
Fulham

20:15 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Fulham)
N. Chalobah
für Joao Palhinha
Fulham

20:15 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Tomiyasu
für Gabriel Jesus
Arsenal

20:21 - 90. + 5 Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Holding
für Ödegaard
Arsenal

ARS

FUL

Premier League

Leno greift vorbei: Arsenal gewinnt 2:1 gegen Fulham

Gunners sind weiterhin Tabellenführer

Leno greift vorbei, Gabriel trifft spät: Arsenals Bilanz bleibt makellos

Erst der Patzer, dann der Matchwinner: Gabriel (Mi.) hatte im Emirates einen emotionalen Abend.

Erst der Patzer, dann der Matchwinner: Gabriel (Mi.) hatte im Emirates einen emotionalen Abend. IMAGO/News Images

18 Jahre ist es her, dass die Gunners zuletzt mit drei Siegen in eine Saison starten konnten. Dementsprechend euphorisiert und mit breiter Brust trat der Tabellenführer zum Stadt-Duell mit den Westlondonern von Fulham an. 

Mikel Arteta musste nach dem 3:0 gegen Bournemouth auf Zinchenko und Thomas verzichten, die beide angeschlagen fehlten, Tierney und Elneny rückten dafür in die Startelf. 

Arsenal begann druckvoll, Fulham, das ebenfalls in dieser Saison noch nicht verloren hatte, beschränkte sich ausnahmslos auf die Defensivarbeit. Dies gelang den Cottagers ganz gut, die Gunners hatten trotz kreativer Ideen von Gabriel Jesus und Ödegaard kaum Strafraumaktionen. 

Leno erlebt ruhige erste Hälfte - Mitrovic überrascht Gabriel

In Minute 16 folgte über Xhaka die erste Annäherung, insgesamt erlebte der deutsche Keeper Leno, der erst in diesem Sommer aus dem Norden Londons in den Westen gewechselt war, eine ruhige erste Halbzeit. Lediglich gegen Saka musste sich Leno breitmachen (34.), dann ging es torlos in die Kabinen. 

Premier League, 4. Spieltag

  • Die aktuelle Tabelle

Aus den Katakomben kam der FC Arsenal etwas zielstrebiger - sah sich aber plötzlich einem Rückstand hinterherlaufen: Gabriel vertändelte am eigenen Strafraum die Kugel gegen Mitrovic, der Serbe bedankte sich und erzielte bereits seinen vierten Saisontreffer (56.). 

Ödegaard geht voran - Ausgerechnet Gabriel

Wurde der Primus jetzt nervös? Mitnichten. Keine zehn Minuten später gelang den Gunners die Antwort. Saka brachte Ödegaard ins Spiel, dessen leicht abgefälschter Schuss Leno vor eine nicht zu lösende Aufgabe stellte (64.).

Damit war wieder alles offen. Und zwar im wahrsten Sinne, denn mit einem Mal beteiligten sich auch die Cottagers am Spiel, Mitrovic scheiterte mit einem Kopfball nur knapp (67.). 

Je länger das Spiel ging, desto weiter zogen sich die Gäste aber wieder zurück, um den Punkt mitzunehmen. Die Defensive hielt lange stand, was auch an einem selbstbewussten Leno lag, der viel Sicherheit ausstrahlte - dann aber spät doch patzte: Bei einer Ecke, die in den Fünfer ging, herrschte viel Verkehr vor dem Deutschen, der neben den Ball griff. Den Abpraller schnappte sich ausgerechnet Gabriel, der das umjubelte 2:1 erzielte (85.). 

Es sollte der Schlusspunkt der Partie sein, da Ramsdale kurz danach gegen Chalobah parierte und Arsenals makellose Bilanz damit aufrecht erhielt. Fulham hingegen musste spät die erste Saisonniederlage schlucken.

Viel Verschnaufpause gibt es nicht, in der Premier League steht eine englische Woche an. Die Gunners empfangen am Mittwoch Aston Villa (20.30 Uhr), Fulham ist einen Tag zuvor Gastgeber für Brighton & Hove Albion.

Gündogan führt: Die deutschen Top-Torjäger der Premier League